impeller.net The Online Pump Magazine

07.04.2017

Neue Halm-Vertretungen für Frankreich + Schweiz

Frischer Wind mit neu überarbeiteten Produkten. Halm, mittelständischer Pumpenhersteller in der Nähe von Stuttgart, und seit November letzten Jahres zur AUMA-Firmengruppe gehörend, setzt auf „intensive Betreuung vor Ort“.

Die bisher zentral von Deutschland aus durchgeführte Kundenbetreuung französischer und Schweizer Kunden übernehmen zukünftig auf den jeweiligen Märkten bestens bekannte und gut vernetzte Industrie- und Handelsvertretungen.

Mit neuen effizienzverbesserten Pumpen und - laut Halm - sehr interessanten Preisen, will Halm Farbe in die doch sehr beschränkten Auswahlmöglichkeiten von SHK-Fachgroßhandel und -Handwerk bringen, und zusätzliche Kunden in diesen beiden interessanten Märkten gewinnen.

Kernprodukte von Halm sind hocheffiziente Heizungs-/Solar- und Trinkwasserpumpen, sowie vergossene Pumpen zum Einsatz in Kälte- und Klimaanlagen. Die Spannweite an Umwälzpumpen reicht von kleineren Verschraubungs-Pumpen mit max. Förderhöhe 4 m und max. Förderstrom 2,7 m3/h bis hin zu Flanschpumpen mit 12 m und 45 m3/h.
Trinkwasserpumpen werden bei HALM generell mit Edelstahlgehäuse ausgeliefert, was eine Einhaltung diverser Trinkwasserverordnungen deutlich vereinfacht. Erhältlich sind auch verschiedene Kondensatpumpen, die bei den heute fast ausschließlich eingesetzten Brennwertgeräten für eine zuverlässige Abfuhr des anfallenden Kondensats sorgen. Last but not least bietet Halm auch intelligente Problemlösungen an. Mit einem Übersetzungsregler genannt „Babelbox“ können hocheffiziente Pumpen verbaut werden, wo bisher Standardpumpen über eine externe Kessel- oder Solarregelung angetaktet oder angepulst wurden.

Halm hat bei aller Euphorie für hocheffiziente, elektronisch automatisch geregelte Pumpen nie den Handwerker aus dem Auge verloren. So enthalten alle Pumpenmodelle nach wie vor die bewährte Entlüftungs-/Deblockier-Schraube , die sich für die Erstentlüftung nach dem Einbau sowie für Notfälle bewährt hat, wenn die ebenfalls vorhandene „Rüttel“-Technik die blockierte Pumpe partout nicht lösen will.

Ein wenig stolz ist man bei Halm auch auf den „Multi-Drehknopf“, mit dem die Pumpe mit einem Dreh - ohne nerviges Tastendrücken - hinsichtlich Regelungsmodus und Leistung konfiguriert werden kann.

Technisch gute Produkte mit einem günstigen Preis-Leistungsverhältnis und „Goodies“ für das Handwerk – alles gute Voraussetzungen zum Start der neuen Industrie- und Handelsvertretungen in Frankreich und der Schweiz.

Quelle: Halm Motors + Systems

Weitere Artikel über HALM


News zum Thema PUMPENHERSTELLER



News zum Thema TRINKWASSERPUMPE