impeller.net The Online Pump Magazine

17.11.2016

QWAIR Group kooperiert mit RAY International im vielversprechenden Wassermarkt

Der RAY-Vorsitzende Dr. Tahir Al Kindi und QWAIR-CEO Herr Stefan Flinspach unterschrieben am 14. November 2016 die Vereinbarung. (Foto:QWAIR)<br><br>

Der deutsche Wassertechnologie-Anbieter QWAIR Group mit Sitz in Heilbronn baut seine Geschäftstätigkeit weiter aus und startet eine Kooperation mit der renommierten RAY International Group aus dem Sultanat Oman.

In Anwesenheit des Mitglieds des Bundestags Herrn Dr. Peter Ramsauer, ehemaliger Verkehrsminister der Bundesrepublik Deutschland und Präsident der Deutsch-Arabischen Handelskammer Ghorfa, Freiherr Hans Christian von Reibnitz, deutscher Botschafter im Sultanat Oman, sowie Herrn Saeed Al Kiyumi, Präsident der omanischen Industrie- und Handelskammer, unterschrieben der RAY-Vorsitzende Dr. Tahir Al Kindi und QWAIR-CEO Herr Stefan Flinspach am 14. November 2016 die Vereinbarung.

Dr. Tahir Al Kindi, Präsident der RAY International Group, zeigt sich erfreut: „Wir glauben, dass diese Vereinbarung eine hervorragende Möglichkeit für uns ist, unser Produktportfolio im Sultanat von Oman weiter zu diversifizieren. Die Zusammenarbeit mit QWAIR ermöglicht es uns, eine Zukunftstechnologie in den immer wichtiger werdenden Wassermarkt einzuführen“.

QWAIR hat eine einzigartige Technologie entwickelt, um sauberes Trinkwasser ohne den Einsatz von Chemie oder Filtern aus Meerwasser zu gewinnen. Darüber hinaus eignet sich die Technologie auch für die Aufbereitung von Schmutzwasser. Durch einen patentierten Prozess können die laufenden Produktionskosten im Vergleich zu herkömmlichen Verfahren um bis zu 50 Prozent gesenkt werden. Angesichts der regionalen Marktgröße und steigender Nachfrage nach sauberem Trinkwasser kann dies eine enorm positive Wirkung haben.

„Die erste internationale Vereinbarung ist ein großer Erfolg für die QWAIR Group. Mit der RAY International Group haben wir einen starken und sehr renommierten Partner gewinnen können, der uns bei der Einführung unserer Technologie im arabischen Raum unterstützen wird“, sagt Stefan Flinspach, Managing Partner und CEO bei QWAIR Group. „Die Zusammenarbeit zeigt deutlich, dass wir auf dem richtigen Weg sind, denn der Bedarf an effektiveren Methoden für die Wasseraufbereitung steigt stetig“, erklärt Flinspach.

Herr Yusef Ahmed, Geschäftsführer der FIC Frankfurt International Consulting und Experte für die Zusammenführung von deutschen und arabischen Firmen: „Die Technologie von QWAIR bietet Potenzial zur Bekämpfung der Wasserknappheit in der Region. Dies ist eines der besten Beispiele für lokal angewandte Technologien ,Made in Germany‘“.



Über RAY International Group
RAY International ist ein dynamisches Wirtschaftsunternehmen mit Schwerpunkten in Innovation, Technologie, Umwelt-, Ingenieur- und Schulungsdienstleistungen. Gegründet im Jahr 2005, ist es heute mit mehr als 3.000 Mitarbeitern eines der größten und angesehensten Unternehmen im Sultanat Oman.

Über QWAIR Group
QWAIR Group mit Sitz in Heilbronn vereint unter ihrem Dach verschiedene Unternehmen, die Lösungen zur Wasseraufbereitung, Luftreinigung und für Mikrogasturbinen anbieten. Die Gruppe ist als interdisziplinärer Technologie-Provider tätig und setzt ihre Schwerpunkte dabei in den Bereichen Entwicklung, technische Planung, Umsetzung sowie Technologie-Lizensierung.

Bild: Der RAY-Vorsitzende Dr. Tahir Al Kindi und QWAIR-CEO Herr Stefan Flinspach unterschrieben am 14. November 2016 die Vereinbarung. (Foto:QWAIR)

Quelle: QWAIR Group

Weitere Artikel über QWIAR GROUP


News zum Thema WASSERMARKT


News zum Thema TRINKWASSER