impeller.net The Online Pump Magazine

24.10.2016

Die neuen leichten Schmutzwasser-Tauchmotorpumpen der P-Serie

Neue Schmutzwasser-Tauchmotorpumpen der Serie P (Foto: SPT-Pumpen)

Nach zweijähriger Entwicklungszeit präsentiert die Söndgerath Pumpen GmbH zum Ende des Jahres 2016 die neuen Schmutzwasser-Tauchmotorpumpen der Serie P in Leichtbauweise.

Mit insgesamt 14 Modellen der Baureihen P 215 bis P 6110 deckt die neue Serie eine Vielzahl von Entwässerungsaufgaben im Baugewerbe, in der Industrie und in Kommunen sowie für den Hochwasserschutz ab. Sie verfügen über eine Motorleistung zwischen 1.5 und 11 kW. Die Modelle P 215 und P 315 sind auch in der 230 Volt-Wechselstrom-Version erhältlich und lassen sich dort einsetzen, wo kein Kraftstromanschluss zur Verfügung steht.

Die zahlreichen Bauteile aus Aluminium oder Edelstahl machen die Baupumpe der Serie P so leicht und handlich, dass sie für den mobilen Einsatz bestens geeignet ist. Das halboffene Laufrad besteht aus verschleißfestem Chromstahl (60HRC). Es kann daher dauerhaft Wasser-Sandgemische fördern, ohne schnell abzunutzen.

Die Abdichtung der Pumpe erfolgt über eine doppelt wirkende, innenliegende Gleitringdichtung in Verbindung mit einer vorgebauten Wellenschutzhülse. Im Gegensatz zu vielen Dichtungssystemen mit außenliegender Gleitringdichtung kommt das Fördermedium bei diesem System nicht in direkten Kontakt mit den Gleitflächen der Dichtung und führt somit zu optimierten Standzeiten.

Der verstärkte Kühlmantel aus Edelstahl und eine effektive Wärmeableitung garantieren eine absolute Trockenlaufsicherheit sowie störungsfreien Auftauchbetrieb bei Volllast und Schlürfbetrieb. Die Schmutzwasser-Tauchmotorpumpen der P-Serie sind flexibel einsetzbar und können in jeder Position betrieben werden – vertikal, horizontal oder sogar auf dem Kopf.

Ein einfacher Umbau zwischen Normal- und Hochdruckausführung ist mit wenigen Handgriffen möglich. Pumpen der P-Serie sind nutzerfreundlich zu warten. Zudem lassen sich wichtige Ersatzteile durch ihre modulare Bauweise unter den verschiedenen Typen austauschen.

Bild: Neue Schmutzwasser-Tauchmotorpumpen der Serie P (Foto: SPT-Pumpen)

Quelle: SPT-Pumpen

Weitere Artikel über SPT-PUMPEN


News zum Thema TAUCHMOTORPUMPE



News zum Thema HOCHWASSERSCHUTZ