impeller.net The Online Pump Magazine

04.08.2016

Voith liefert sämtliche elektromechanischen Komponenten für 42-MW-Kleinwasserkraftwerk am Achwa-Fluss

Vertragsunterzeichnung für das ugandische Wasserkraftwerk am Achwa-Fluss. (Foto: Voith)

Voith rüstet ein Kleinwasserkraftwerk am Achwa-Fluss im afrikanischen Uganda aus. Der Auftrag umfasst die Konstruktion, Herstellung, Lieferung sowie den Transport, Aufbau, Prüfung und Inbetriebnahme aller elektromechanischen Bauteile.

Das Wasserkraftwerk befindet sich im nördlichen Uganda, wo der Achwa-Fluss die Grenze zwischen den Distrikten Gulu und Pader bildet. Mit vier vertikalen Francisturbinen und vertikalen Synchrongeneratoren wird das Kraftwerk über eine installierte Leistung von 42 Megawatt (MW) verfügen. Neben den Aggregaten wird Voith auch die gesamte elektromechanische Anlagenperipherie für die Kraftwerkssysteme sowie die Automatisierung liefern.

„Wir freuen uns darauf, unsere Ideen in die Praxis umzusetzen und unsere Zusammenarbeit für erneuerbare Energien in Uganda weiter auszubauen", sagt Klaus Schädler, Leiter des Geschäftsbereichs Small Hydro von Voith Hydro. „Unsere Gespräche waren sehr konstruktiv und erfolgreich. Wir sind hocherfreut, an diesem Projekt mitarbeiten zu können. Das Kleinwasserkraftwerk wird die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien und die nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung in Uganda vorantreiben".

Bei dem Auftrag in Uganda kooperiert Voith mit M/s Berkeley Energy, dem Hauptaktionär des Projekts. Voith ist bereits seit vielen Jahren auf dem afrikanischen Kontinent vertreten und kann auf eine langjährige Zusammenarbeit mit M/s Berkeley Energy zurückblicken, die das Ziel verfolgen, die Welt mit sauberer Energie zu versorgen.

Bild: Vertragsunterzeichnung für das ugandische Wasserkraftwerk am Achwa-Fluss. (Foto: Voith)

Quelle: Voith

Weitere Artikel über VOITH


News zum Thema WASSERKRAFT


News zum Thema ERNEUERBARE ENERGIE