impeller.net The Online Pump Magazine

29.04.2016

Jung Process Systems liefert innerhalb kürzester Zeit Ersatz

Jung Process Systems

Der Ausfall einer Pumpe kann gerade bei der Verarbeitung von Lebensmitteln unangenehme Folgen haben. Steht die Produktion still, werden Lieferzusagen nicht gehalten und es droht zudem der Verderb der Ware. Ein Ersatz muss also so schnell wie möglich her – keine unlösbare Aufgabe für die Jung Process Systems GmbH in Pinneberg bei Hamburg. Dank hoher Fertigungstiefe kann der norddeutsche Pumpenhersteller schnellstens die passende Ersatzpumpe liefern.

Die Jung Process Systems GmbH stellt unter dem Markennamen Hyghspin hygienische Schraubenspindelpumpen her. Hyghspin-Pumpen erfüllen die Standards des Hygienic Design und werden überwiegend in der Lebensmittelindustrie eingesetzt. Zu den wichtigsten Abnehmern zählen die Milchindustrie, der breite Bereich der Feinkost sowie die Getränkeindustrie.

Die Fertigung findet fast ausschließlich intern statt, inklusive aller Komponenten. „Wir sind nicht von Zulieferern abhängig und können unsere Produktion innerhalb kürzester Zeit umstellen. Das ist ungewöhnlich in unserer Branche“, sagt Anke Jung, Geschäftsführerin von Jung Process Systems. „Dadurch können wir im Notfall sofort reagieren.“ Doch auch im Normalfall liefert Jung Process Systems vergleichsweise schnell. Ein komplettes Pumpenaggregat wird im Schnitt innerhalb von vier Wochen gefertigt. „Wir haben deutlich kürzere Lieferzeiten als marktüblich“, hebt Vertriebsleiter Henning Grönwoldt-Hesse hervor.

Neue Vertriebspartner
Liefertreue und Schnelligkeit des vor fünf Jahren aus dem Familienunternehmen Jung & Co. Gerätebau GmbH hervorgegangenen Pumpenherstellers machen sich auch im Umsatz bemerkbar. „Unsere Zuwachsraten sind kontinuierlich zweistellig, größter Wachstumsmarkt ist derzeit Deutschland mit einer Steigerung von über 50%.“ sagt Anke Jung. Deutliches Wachstum konnte in Südamerika erzielt werden. Und zum Ausbau des Geschäftes in Nordeuropa, Großbritannien und Middle East werden dort in den kommenden Monaten neue Repräsentanzen eingerichtet. Sprachprobleme wird es dabei kaum geben: Der Support kann auf Englisch, Französisch, Spanisch und Portugiesisch erfolgen.

Bild: Jung Process Systems

Quelle: Jung Process Systems

Weitere Artikel über JUNG PROCESS SYSTEMS


News zum Thema SCHRAUBENSPINDELPUMPE


News zum Thema GETRÄNKEINDUSTRIE