impeller.net The Online Pump Magazine

02.03.2016

Werbung: Jubiläumskonferenz „Pumpen in der Verfahrens-, Abwasser- und Kraftwerkstechnik“ vom 4.-6. April 2016 an der TU Graz

Prof. Dr.-Ing. Helmut Jaberg, Prakikterkonferenz Graz

20 Jahre Praktikerkonferenz Graz. Das Konferenzprogramm der Jubiliäumskonferenz steht ganz im Zeichen von Anwendungsorientierung, Austausch und Zusammenarbeit zwischen Betreibern und Herstellern. Die erste Ebene der Pumpenfachleute der wichtigsten Betreiber- und Herstellerfirmen der Welt berichtet aus ihrem Erfahrungsschatz über zukunftsweisende Entwicklungen und neuartige Konzepte beim Bau, Einsatz oder troubleshooting von Pumpen in der Verfahrens-, Kraftwerks- und Abwassertechnik. Anmeldungen sind bis 4. April möglich.

„Alle Prozesse stehen still, wenn die Pumpe nicht mehr will“
Die Vielzahl von Sicherheitsaufgaben in komplexen verfahrenstechnischen Anlagen wie Betrieb, Überwachung, Gefahrenidentifikation, Sicherheitsanalysen, Verfahrensentwicklung und Anlagenplanung erfordert Aufmerksamkeit sowie ein umfassendes Verständnis der Wirkungsweise einzelner Komponenten und dem daraus resultierenden Systemverhalten. Die Neu-, Weiterentwicklung und Optimierung von verfahrenstechnischen Anlagen wird wesentlich unterstützt durch einen offenen Austausch zwischen Technikern, um andere Sichtweisen auf die so oft gleichen Probleme zu erhalten. Auf diesem Wege wird für die Anlage auch ein möglichst niedriger Strömungsaufwand erreicht, der mit einer passenden kleineren – nicht mehr wie sonst brutal überdimensionierten– Pumpe auf zweierlei Art beachtlich Geld spart.

Am Puls der Branche
Die 20. Praktikerkonferenz: Damit darf wohl beteuert werden, dass diese Veranstaltung einen festen Platz für Erfahrungsaustausch und Trends in der Pumpenbranche eingenommen hat, genauso bei den Betreibern wie den Herstellern. Denn nur die Praktiker, die sich alltäglich mit Pumpen und ihren Problemen herumschlagen müssen, verschafften in den vergangenen Jahren dieser Konferenz in Graz ihre Rolle als die wichtigste Veranstaltung dieser Art im deutschsprachigen Raum.

Von Praktikern für Praktiker ist über die Jahre unser Motto - dem direkten Austausch zwischen Referenten und Plenum und der Pflege des offenen Wortes messen wir besondere Bedeutung bei. Noch nie wurde die Diskussion abgebrochen, nicht aus Zeitgründen, schon gar nicht aus anderen Gründen.

Hochkarätiges Konferenzprogramm
Die Schwerpunkte der Jubiläumskonferenz sind

  • Chemische Verfahrenstechnik,
  • Abwassertechnik,
  • Energietechnik,
  • Verschleißschutz,
  • Ex-Schutz,
  • Verdrängerpumpen.

Das vollständige Konferenzprogramm gibt es unter http://www.praktiker-konferenz.com/de/konferenz-2016/montag-4-april-2016/

Wir wollen uns auch weiterhin bemühen, einen Themenkreis und eine Plattform für Erfahrungsaustausch mit den Referenten und den anderen Seminarteilnehmern zu bieten, die das Interesse der Industrie finden. In Europa - und hier besonders in dessen Mitte mit dem deutschsprachigen Raum – spielt die Verfahrens-, Energie- und Abwassertechnik die führende Rolle weltweit, wie man ohne falsche Überheblichkeit sagen kann. Schließlich haben in diesen Bereichen Ingenieure schon immer für Sicherheit und Umweltschutz gesorgt, um Emissionen zu reduzieren, Explosionsschutz zu gewährleisten und damit die Umwelt nachhaltig zu schonen.

Ausstellungsmöglichkeiten und Rahmenprogramm
Die Konferenz bietet interessierten Unternehmen die Möglichkeit sich mittels eines Standes in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Das Rahmenprogramm verspricht Themenführungen und elegante Empfänge im Palais Attems und im Grazer Rathaus. Graz, Österreichs Kultur- und Genusshauptstadt, ist jedenfalls immer eine Reise wert.

Information und Anmeldung
Karin Hermann
Tagungsorganisation
T +43 (0) 316873-8079
E-Mail info@praktiker-konferenz.com
www.praktiker-konferenz.com

Bild: Prof. Dr.-Ing. Helmut Jaberg, Prakikterkonferenz Graz



Weitere Artikel über TU GRAZ