impeller.net The Online Pump Magazine

01.07.2015

Schnelle Wartung, sicherer Betrieb: Die neue Exzenterschneckenpumpe Wangen

Wangen Xpress Exzenterschneckenpumpe (Foto: Pumpenfabrik Wangen GmbH)

Mit der Wangen Xpress Exzenterschneckenpumpe erweitert Wangen sein Portfolio an Exzenterschneckenpumpen um eine neue Baureihe, die auf Wartungsfreundlichkeit ausgelegt ist und dabei Betriebssicherheit bietet.

Die neue Baureihe richtet sich an Unternehmen der Abwasserreinigung, der Biogasproduktion und der Industrie, die hochviskose Fluide und abrasive Schlämme sicher fördern und ihre Pumpe schnell warten möchten. Die Exzenterschneckenpumpen sind in zwei Baugrößen bestellbar. Die Wangen Xpress 48 leistet Fördermengen von 3 bis 18 m3/h, die Wangen Xpress 64 von 12 bis 40 m3/h bei Differenzdrücken von bis zu 4 bar. Beide Pumpen eignen sich sowohl für die Förderung von abrasivem oder faserhaltigem Schlamm wie beispielsweise Dünnschlamm oder eingedicktem Klärschlamm als auch von feststoffhaltigen Flüssigkeiten wie beispielsweise Gülle oder Rezirkulat, welches bei der Herstellung von Biogas entsteht.

Wangen bietet als erster Exzenterschneckenpumpen-Hersteller eine Pumpe mit vollständiger In-Place-Wartung und Betriebssicherheit.

Vollständige In-Place-Wartung bedeutet, dass der Anlagenbetreiber alle Verschleißteile der Pumpe austauschen kann, ohne der sonst üblichen Demontage der Rohrleitungsanbindungen. Dazu wurde die Wangen Xpress mit einem kippbaren Pumpsatz und einem abnehmbaren Druckstutzen ausgestattet. Diese Konstruktion ermöglicht es, Rotor und Stator durch einfaches Wegkippen zu wechseln. Dies spart dem Betreiber erheblich Platz und auch Zeit bei den Servicearbeiten. Nur einige wenige Handgriffe und vier Standard-Werkzeuge sind für die Wartung notwendig. Selbst die Wellendichtung kann schnell und einfach über die Antriebsseite getauscht werden. Dank der kompakten Maße der Pumpenbaureihe lassen sich zudem alle Arbeiten in der Regel von einer Person alleine durchführen.

Einzigartig bei Wangen Pumpen ist, dass die vollständige In-Place-Wartung keine Einbußen bei der Betriebssicherheit zur Folge hat. Die bisher am Markt erhältlichen In-Place-Lösungen verfügen über zusätzliche druckbelastete Fugen im Pumpeninnenraum. Sie ermöglichen den schnellen Wechsel von Rotor und Stator im eingebauten Zustand, erhöhen jedoch auch das Leckage-Risiko. Demgegenüber kommt das Wangen Pumpen Design dank eines Druckstutzens gänzlich ohne zusätzliche Dichtfugen aus. Somit können Ausfälle durch Leckagen erst gar nicht entstehen.

„Mit der Wangen Xpress Exzenterschneckenpumpe haben wir eine Förderlösung gefunden, die Betriebssicherheit und Wartungsfreundlichkeit optimal miteinander kombiniert“, so Thomas Coenen, Entwicklungsleiter der Wangen Xpress. „Das hilft Abwasserreinigungsbetrieben, Biogasproduzenten und der Industrie, die Verfügbarkeit ihrer Anlage weiter zu verbessern und steigert die Effizienz im Produktions- bzw. Reinigungsprozess.“

Wie alle Maschinen von Wangen entspricht auch die Baureihe Wangen Xpress den bewährten Qualitätsstandards des Unternehmens. Beide Modelle werden standardmäßig mit einem verschleißfesten Kardangelenk für maximale Betriebssicherheit ausgeliefert.

Bild: Wangen Xpress Exzenterschneckenpumpe (Foto: Pumpenfabrik Wangen GmbH)

Quelle: Pumpenfabrik Wangen GmbH

Weitere Artikel über PUMPENFABRIK WANGEN


News zum Thema ABWASSERREINIGUNG


News zum Thema EXZENTERSCHNECKENPUMPEN