impeller.net The Online Pump Magazine

08.05.2015

Watson-Marlow Fluid Technology Group erwirbt Asepco

Jay Whalen, Präsident der Watson-Marlow Fluid Technology Group (Foto: Watson-Marlow Fluid Technology Group)

Watson-Marlow hat durch ihr Mutterunternehmen Spirax-Sarco die Asepco Corporation übernommen. Der Kaufpreis beträgt 7,0 Millionen Britische Pfund. Das Unternehmen mit Sitz in Kalifornien (USA) ist spezialisiert auf die Entwicklung und Produktion von hochreinen, sterilen Ventilen und Magnetrührwerken für die biopharmazeutische Industrie.

Der Erwerb von Asepco bedeutet für Watson-Marlow als den Hersteller von Schlauch- und Sinuspumpen, eine wichtige strategische Erweiterung seines Angebots. Dadurch wird die Positionierung von Watson-Marlow als einer der führenden Spezialisten in allen Fragen rund um die Förderung von Flüssigkeiten durch Verdrängerpumpen in den Bereichen Biotechnologie und pharmazeutische Industrie gestärkt.

Asepco erweitert das bestehende Produktportfolio der Geschäftsbereiche Watson-Marlow Pumps, Watson-Marlow Tubing, Flexicon Filling Systems, BioPure Single-Use-Schlauchverbindungssysteme, Alitea OEM-Pumpen, MasoSine Process Pumps und Bredel Hose Pumps.

Durch die Integration von Asepco können Synergien gehoben und Wachstumspotentiale auf dem immer größer werdenden Markt für Biopharmazie geschaffen werden. Asepco ergänzt das Angebot von Watson-Marlow insbesondere durch eine Reihe patentierter Technologien zur Verbesserung der Reinheit und Sterilität bei biotechnologischen Verfahren. Die marktführenden Asepco-Lösungen erleichtern die Validierung anspruchsvoller Anwendungen, bei denen Kontamination inakzeptabel ist.

Jay Whalen, Präsident der Watson-Marlow Fluid Technology Group kommentiert: „Die strategische Akquisition von Asepco erweitert unser Produktangebot und stärkt unsere Position auf dem Markt für biopharmazeutische Prozessausrüstung nachhaltig. Den Kunden, die besonderen Wert auf Sterilität bei der Förderung von Flüssigkeiten legen, können wir so ein noch umfangreicheres und verbessertes Angebot bieten. Mit der Kombination aus einem vergrößerten Produktangebot und unserer umfangreichen prozesstechnischen Erfahrung und Expertise wird sich unser Wachstum in diesem Industriesegment künftig weiter beschleunigen Dies ist ein neuer aufregender Entwicklungsschritt für die Watson-Marlow Fluid Technology Group.“

Steve Joy wird Asepco auch weiterhin in seiner bisherigen Rolle als President führen und dabei seine Expertise in die WMFTG einbringen. Bereits vor seinem Wechsel zu Asepco sammelte er umfangreiche Erfahrungen in den Bereichen Geschäftsauf- und -ausbau unter dem Dach von Jensen Fittings.

„Ich freue mich auf eine spannende Tätigkeit. Durch die stetig wachsende Vertriebsstruktur der Watson-Marlow Fluid Technology Group werden wir in Zukunft noch erfolgreicher sein“, sagt Steve Joy.

Bild: Jay Whalen, Präsident der Watson-Marlow Fluid Technology Group (Foto: Watson-Marlow Fluid Technology Group)

Quelle: Watson-Marlow Fluid Technology Group

Weitere Artikel über WATSON-MARLOW


News zum Thema VERDRÄNGERPUMPEN


News zum Thema PUMPENHERSTELLER