impeller.net The Online Pump Magazine

11.03.2015

Erweitertes Produktportfolio sorgt für Namensänderung

Foto: Watson-Marlow Fluid Technology Group

Die Watson-Marlow Pumps Group hat am 9. März 2015 ihre Umbenennung in Watson-Marlow Fluid Technology Group bekannt gegeben. Diese Namensänderung spiegelt das Wachstum der Produktpalette und die Entwicklung des Unternehmens von einem reinen Pumpen- und Schlauchhersteller hin zu einem Spezialisten in allen Fragen zur Förderung von Flüssigkeiten wider.

Die Watson-Marlow Fluid Technology Group verfügt weltweit über insgesamt sieben Produktionsstandorte sowie eigene Vertriebsniederlassungen in 28 Ländern. Das Unternehmen mit Sitz in Falmouth (Großbritannien) ist Teil der Spirax-Sarco Engineering Group plc.

Das Produktportfolio der sieben Geschäftsbereiche umfasst ein komplettes Lösungsangebot zur Förderung von Flüssigkeiten für eine Vielzahl unterschiedlicher Industriezweige, darunter Biopharmazeutik, Chemie, Prozessindustrie, Lebensmittel- und Getränke, Bergbau und Umwelttechnik. Die Namensänderung erfolgt kurz nach dem Erwerb der BioPure Technology Limited und der damit verbundenen Erweiterung des Produktangebots, insbesondere für die Biotechnologie und die pharmazeutische Industrie.

Widerspiegelung des aktuellen Produktangebotes
Jay Whalen, President der Watson-Marlow Fluid Technology Group, kommentiert die Namensänderung: „Der neue Name verdeutlicht unser gewachsenes Angebot an Produkten und Systemen rund um die Förderung von Flüssigkeiten. Er spiegelt darüber hinaus das Wachstum an Geschäftsbereichen und des Produktangebots unseres Unternehmens wider. Unser besonderer Branchenfokus und die Integration von BioPure haben es uns ermöglicht, unsere Marktpositionierung neu zu definieren. Mittlerweile werden wir nicht mehr nur als Hersteller von Pumpen und Schläuchen betrachtet. Vielmehr bieten wir unseren Kunden heute ein ganzheitliches, umfangreiches Lösungsangebot zur Förderung unterschiedlichster Flüssigkeiten.“

Wachstumsstrategie
Die Namensänderung ist Teil einer fünfgliedrigen Wachstumsstrategie, die auf eine gezielte Investition in Produktentwicklungen und eine gezielte Branchendiversifizierung setzt. Dafür wurde das ursprüngliche, bereits 1956 gegründete Schlauchpumpengeschäft ergänzt durch das umfangreiche Produktangebot der Geschäftsbereiche MasoSine (Sinuspumpen für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie), Flexicon (aseptische Abfüll- und Verschließsysteme), BioPure (Single-use-Schlauchverbindungssysteme für biopharmazeutische Anwendungen) sowie das Angebot an Präzisionsschläuchen.

„Mit diesem neuen Ansatz unser Unternehmen zu präsentieren, bekräftigen wir den Anspruch, uns permanent weiterzuentwickeln sowie Wandel und Innovation aktiv zu gestalten. Denn das ist es, was unsere Kunden von einem Unternehmen wie unserem zu Recht erwarten. Ich bin sehr erfreut, dass wir die Entwicklung unseres Unternehmens auf so positive und zukunftsfähige Weise demonstrieren können“, so Jay Whalen weiter.

Bild: Foto: Watson-Marlow Fluid Technology Group

Quelle: Watson-Marlow Fluid Technology Group

Weitere Artikel über WATSON-MARLOW


News zum Thema PUMPENHERSTELLER



News zum Thema SCHLAUCH