impeller.net The Online Pump Magazine

29.09.2014

Voith liefert komplette Ausrüstung zur Erweiterung eines Pumpspeicherkraftwerks in Thailand

Voith hat den Zuschlag für die Lieferung der kompletten elektromechanischen Ausrüstung für ein Pumpspeicherkraftwerk in Thailand erhalten. Der Auftrag zum Ausbau des Wasserkraftwerks Lam Ta Khong umfasst die Lieferung von zwei Motor-Generatoren, zwei vertikalen Pumpturbinen mit einer Leistung von 255 MW, der Automatisierungssysteme sowie der elektrischen und mechanischen Kraftwerksausrüstung.

Der Auftrag mit einem Volumen von rund 50 Millionen Euro wurde von der thailändischen Energiebehörde EGAT erteilt. Lam Ta Khong ist das erste von Voith Hydro in Südostasien ausgerüstete Pumpspeicherkraftwerk und damit ein weiterer Meilenstein für das Unternehmen auf diesem vielversprechenden Wasserkraftmarkt.

Die Ausrüstung wird am modernen Fertigungs- und Engineering-Standort von Voith Hydro in Shanghai (China) hergestellt. „Als lokales Unternehmen in China stattet Voith Hydro in Shanghai eine Vielzahl der großen Wasserkraftprojekte in China mit Ausrüstung, Technologien und Services auf höchstem Standard aus“, sagte Martin Andrä, Vorsitzender der Geschäftsführung von Voith Hydro in Shanghai. „Unsere zahlreichen Referenzen helfen uns nun auch beim Ausbau unserer Aktivitäten in Südostasien, einem Markt mit einem bedeutenden Anteil an noch nicht erschlossenem Wasserkraftpotential.“

Mit dem Ausbauprojekt wird die Kapazität des Pumpspeicherwerks verdoppelt: Nach der Fertigstellung verfügt Lam Ta Khong über eine Gesamtkapazität von 1000 MW. Das Kraftwerk liegt am Fluss Lam Ta Khong, einem Nebenfluss des Mun, 200 km nordöstlich der Hauptstadt Bangkok. Der erste Abschnitt des Pumpspeicherkraftwerks Lam Ta Khong mit einer Gesamtkapazität von 500 MW wurde zwischen 1995 bis 2001 erstellt.

Thailand hat sich zum Ziel gesetzt, die Energieproduktion aus erneuerbaren Quellen auszubauen, um weniger von Energieimporten abhängig zu sein. Derzeit werden über 60 Prozent des kommerziellen Primärenergiebedarfs mit Importen gedeckt. 80 Prozent des im Land verbrauchten Öls wir importiert, ein Anteil, der weiter zunehmen wird, da das Land die heimische Erdölproduktion nicht dem Bedarf entsprechend steigern kann. Die Regierung hat daher das Energieministerium mit dem Renewable and Alternative Energy Development Plan beauftragt, der in den kommenden zehn Jahren eine Steigerung des Anteils erneuerbarer Energien an der Energieerzeugung auf 25 Prozent vorsieht. Als besonders saubere, erneuerbare, zuverlässige und vor Ort verfügbare Energiequelle leistet die Wasserkraft einen wichtigen Beitrag, um dieses Ziel zu erreichen und die weitere Entwicklung hin zu einer unabhängigeren Energieversorgung in Thailand zu unterstützen.

Mit der Zunahme des Anteils volatiler erneuerbarer Energien wie Wind und Photovoltaik im Netz steigt der Bedarf an Speicherkraftwerken, die eine Balancefunktion übernehmen können. Als langjährig erprobte und zuverlässige Technologie trägt Pumpspeicherung zur Netzstabilisierung bei und ist bis heute die mit Abstand größte im industriellen Maßstab verfügbare Speichertechnologie.

Quelle: Voith

Weitere Artikel über VOITH


News zum Thema PUMPTURBINE


News zum Thema ENERGIEVERSORGUNG