impeller.net The Online Pump Magazine

25.11.2013

Werbung: Druckluftmembranpumpen AOD

Überall dort, wo Druckluft verfügbar ist, kann eine AOD® zur Lösung einer Vielzahl von Förerproblemen eingesetzt werden. Das patentierte Design dieser blockierungssicheren und ölfreien Druckluft-Membran Pumpe eignet sich für eine Vielzahl von Applikationen. Selbst für schwierige Förderprobleme ist sie eine kostensparende Lösung.

AOD -Pumpen arbeiten grundsätzlich anders als herkömmliche elektrisch angetriebene Pumpen. Flüssigkeiten werden mithilfe von Druckluft transportiert. Die Pumpe besteht aus Saug- und Druckflansch, Saug- und Druck-Kugelventilen sowie Luft- und Flüssigkeitskammern. Die Luftkammern sind durch eine Membran getrennt und über eine gemeinsame Welle (Achse) verbunden. Ein hochentwickeltes Verteilersystem ermöglicht die Verdrängung der Flüssigkeit. Das state-of-the-art Luftsteuerventil «Posi-Shift» sorgt für regelmässige Druckimpulse und gewährleistet somit einen blockadefreien Betrieb unter allen Bedingungen, auch bei Druckabfall und bei Start-/Stopanwendungen. Das Luftsteuerventil arbeitet bereits bei einem Druck von nur 0,35 bar. Variable Mengen unterschiedlichster Flüssigkeiten können einwandfrei gefördert werden, auch scher- oder druckempfindliche Produkte, viskose Medien, Farben und Tinkturen. Die Pumpen arbeiten sehr zuverlässig im Start/Stop-Zuführbetrieb und im bedarfsgerechten Abfüllbetrieb. Auch aggressive Chemikalien lassen sich fördern. Die max. Fördermenge beträgt 50 m³/h.

AOD -Pumpen übertragen weder Wärme noch Energie auf die zu fördernde Flüssigkeit. AOD-Pumpen enthalten keine elektrischen Bauteile. Metall- und Polypropylen-Pumpen sind auch in ATEX-zertifizierter Ausführung verfügbar. Sie können auch in der Flüssigkeit versenkt eingesetzt werden. Durch ihren blockierungsfreien Betrieb erhöhen sich Sicherheit und Lebensdauer. Deswegen wird auf Steuer- und Ventilkolben eine 5-Jahresgarantie gewährt. Durch die spezielle Werkstoffkombination des Luftsteuerventils wird der Oberflächenverschleiss stark reduziert. Neuzeitliche Werkstoffe und die Präzisionsfertigung ermöglichen einen völlig ölfreien Betrieb. Die Werkstoffe der Luftventile-Baugruppen aus Fluorkarbonat gleiten sanft und ohne zusätzliche Schmierung. Zum Abdichten werden keine O-Ringe verwendet, was wiederum geringere Abnützung zur Folge hat. Durch die ölfreie Ausführung ergeben sich geringere Bedienungs- und Wartungskosten, es entsteht keine Verschmutzung durch Ölnebel; somit kommt es auch zu keinen gesundheitsschädlichen Auswirkungen. Ebenso können keine Schmierstoffe und Öl das Fördergut verunreinigen. Die Pumpen wurden entwickelt unter Verwendung möglichst weniger Bauteile im Vergleich zu Wettbewerbsprodukten, dadurch ist der Wartungsaufwand minimal. Der Ventilkolben ist von außen zugänglich und erleichtert so eine schnelle Überprüfung. Die Pumpe muss zur Wartung des Ventilkolbens nicht ausgebaut oder zerlegt werden. Der Steuerkolben des Luftsteuerventils sorgt für kontinuierliche Luftimpulse auf den Ventilkolben, der damit unter allen Betriebsbedingungen eine zuverlässige Druckbewegung durchführt.

Einsatzgebiete: Luftfahrt, Schifffahrt, Automobilbereich, Stahlfertigung, Metallbearbeitung, Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie, Farben und Lacke, Papier- und Holzindustrie, Glas- und Fiberglas, Petrochemie, Bergbau und Konstruktionsbereich.

Kontaktdaten:
VIPTECH GmbH, D-72663
anfragen@price-pumpen.de

Bild: Druckluftmembranpumpen AOD (Foto: Price Pump)

URL: http://www.price-pumpen.de/

Weitere Artikel über PRICE PUMP


News zum Thema MEMBRANPUMPE


News zum Thema FLÜSSIGKEITEN