impeller.net The Online Pump Magazine

08.02.2013

Sulzer Pumps und FMC Technologies unterzeichnen Kooperationsvertrag für Unterwasseranwendungen

Eine komplette Einheit aus Pumpe und Motor wurde im Testpool von Sulzer Pumps in Leeds, Grossbritannien, unter Wasser erfolgreich getestet. Verfügbar für legitime journalistische Zwecke mit Copyright-Angabe. (Foto: Sulzer)

Sulzer Pumps und FMC Technologies Inc haben ihre bisherige Geschäftsbeziehung durch die Unterzeichnung eines langfristigen und exklusiven Kooperationsvertrags verstärkt. Dieser sieht die exklusive Lieferung von Pumpen für Unterwasseranwendungen und die Weiterentwicklung der Pumptechnologie von Sulzer vor. Damit sollen die zukünftigen Anforderungen von FMC Technologies und der Ölexploration und -produktion abgedeckt werden.

Mit dem Vertrag wollen die beiden Unternehmen über die bisherige Zusammenarbeit hinaus ihre Spitzentechnologien noch besser nutzen: Die weltweit führende Pumptechnologie von Sulzer Pumps, die führenden Unterwassersysteme sowie die Permanentmagnetmotortechnik von FMC Technologies.

"Die Unterzeichnung dieses langfristigen und exklusiven Kooperationsvertrags ist eine logische Weiterentwicklung der langjährigen Zusammenarbeit zwischen Sulzer Pumps und FMC Technologies", erklärt Tore Halverson, Senior Vice President Subseas Technologies bei FMC Technologies.

"Wir freuen uns darauf, die Ölindustrie und unsere Kunden in Zukunft mit der neuesten Pumptechnologie in diesem Bereich beliefern zu können", kommentiert Kim Jackson, Leiter der Division Sulzer Pumps.

In den letzten Jahren haben Sulzer Pumps und FMC Technologies gemeinsam eine neue helikoaxiale Mehrphasen-Hochgeschwindigkeitspumpe für den Unterwassereinsatz entwickelt, gebaut und geprüft. Die Entwicklung beruht auf dem bekannten, führenden und in der Praxis bewährten Pumpendesign, das bereits auf Bohrinseln zum Einsatz kommt. Zur Prüfung dieser Technologie wurde eine komplette Einheit aus Pumpe und Motor im Maßstab 1:1 gebaut und getestet. Der Test wurde im Testpool von Sulzer Pumps in Leeds, Grossbritannien, unter Wasser erfolgreich durchgeführt. Die Pumpe wird angetrieben von einem flüssigkeitsgefülltem Permanentmagnetmotor. Im Vergleich zu flüssigkeitsgefüllten Induktionsmotoren hebt er sich ab durch die höhere Drehzahl, den Wirkungsgrad und die Antriebsleistung. Für die Kunden von FMC Technologies und für die Erdöl- und Erdgasindustrie bietet diese Lösung ein hoch leistungsfähiges, zuverlässiges und zugleich kosteneffizientes Pumpensystem.

Bild: Eine komplette Einheit aus Pumpe und Motor wurde im Testpool von Sulzer Pumps in Leeds, Grossbritannien, unter Wasser erfolgreich getestet. Verfügbar für legitime journalistische Zwecke mit Copyright-Angabe. (Foto: Sulzer)

Quelle: Sulzer

Weitere Artikel über SULZER


News zum Thema ÖL- UND GASINDUSTRIE


News zum Thema PUMPTECHNOLOGIE