impeller.net The Online Pump Magazine

30.01.2013

Aker Wirth liefert 300. Spülpumpe vom Typ TPK 2200

Die Spülpumpe TPK 2200 (Foto: Aker Wirth)

Am 6. und 7. November 2012 bestand die 300. Spülpumpe der Modellreihe TPK 2200 erfolgreich ihren Probelauf. In einem 48-stündigen Dauertest wurde sie auf Herz und Nieren geprüft. Die Pumpe ist Teil eines Auftrages, den Aker Solutions, der Mutterkonzern von Aker Wirth, erhielt.

Im Januar wird sie gemeinsam mit zwei weiteren des gleichen Typs nach Korea verschifft. In einer dortigen Werft erfolgt die Montage der Bohrplattform für BPs Projekt „Clair Ridge“.

AMEC erhielt von BP und den Projektpartnern den Auftrag über Engineering & Procurement für zwei Bohrplattformen. Ab 2016 sollen diese in der Nordsee das 220 km² große Ölfeld „Clair“ erschließen, das 75 km westlich der Shetland-Inseln, in bis zu 150 m Wassertiefe liegt.

Die Produkte von Aker Wirth haben ihre ausgezeichnete Leistungsfähigkeit bereits auf zahlreichen Bohrplattformen in rauen Gewässern wie der Nordsee unter Beweis gestellt. AMEC erteilte daher dem Unternehmen im Mai 2011 den Auftrag über drei Spülpumpen vom Typ TPK 2200.

“Aker Solutions erhielt den Auftrag über drei Spülpumpen TPK 2200 wegen seiner herausragenden technischen Lösung für die Anforderungen des Clair-Projektes“, erläutert Jennifer Howell, BP PSCM Drilling Lead für das Clair Ridge Project. „Gewichts- und Platzersparnisse sprachen zusätzlich für die Aker Wirth TPK 2200.“

Das Modell TPK 2200 hat einen breit gefächerten Anwendungsbereich. Weltweit sind die Spülpumpen auf Bohrinseln, Hubinseln (Jack Ups), Halbtauchern (Semi Subs), Bohrschiffen und Landbohranlagen im Einsatz, die nach Öl- und Gasvorkommen bohren.

Die moderne, getriebebetriebene Spülpumpe TPK 2200 hat eine Antriebsleistung von 2200 PS und kann bei einem maximalen Druck von 7500 PSI bis zu 1640 Liter Bohremulsion pro Minute verpumpen. Sie arbeitet in Umgebungstemperaturen von 0°C bis +45°C. Durch einen neuen, direkt wassergekühlten Motor (water jacket motor) konnte zudem der Geräuschpegel reduziert werden und liegt nun bei unter 85 dBA.

Kundenanalysen, die die Verfügbarkeit der Anlagen während des Betriebs dokumentieren, belegen für die Pumpen Verfügbarkeitsraten von 99,9 Prozent.

Bild: Die Spülpumpe TPK 2200 (Foto: Aker Wirth)

Quelle: Aker Wirth

News zum Thema ÖL- UND GASINDUSTRIE


News zum Thema PUMPENTECHNIK