impeller.net The Online Pump Magazine

19.07.2012

Neue Flux Fasspumpen mit erweitertem Ex-Schutz

Neue Flux Fasspumpen mit erweitertem Ex-Schutz (Foto: Flux-Geräte)

Flux-Geräte hat mit der FP 430 S Ex das erste Exemplar einer neuen Fasspumpen-Serie mit weiterentwickeltem Ex-Schutz im Programm. Diese Pumpen bieten dem Anwender selbst im Extremfall die notwendige Sicherheit bei der Förderung in explosionsgefährdeten Bereichen.

Flux-Geräte brachte bereits 1953 mit der F 300 Ex die weltweit erste exlosionsgeschützte Fasspumpe auf den Markt. Die Flux Experten führen für ihre Geräte regelmäßig Risikobewertungen und Produktbeobachtungen durch. So gaben neue Erkenntnisse zu einer im Extremfall möglichen Zündgefahr den Anstoß, den Ex-Schutz der Fasspumpen weiter zu verbessern: Die Ingenieure entwickelten die Flux-Zonentrennung für Fasspumpen. Diese konstruktive Maßnahme trennt das Kugellager im oberen Bereich der Pumpe von Zone 0. Dadurch wird der Bereich unterhalb des Kugellagers natürlich belüftet. Eine Verschleppung der explosionsgefährdeten Zone 0 aufgrund eines unentdeckten Lecks wird so konstruktiv unmöglich. Gleichzeitig lassen sich massive Dichtungsschäden schneller erkennen, denn im Extremfall aufsteigendes Fördermedium kann nach außen ablaufen.

Zertifizierte Konformität
Die Fasspumpen werden seit jeher von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) geprüft und mit EG-Baumusterprüfbescheinigungen zertifiziert. Auch für die neue Ex-geschützte Fasspumpen-Serie - FP 424 S Ex, FP 425 S Ex, FP 426 S Ex und FP 430 S Ex - liegt die Baumusterprüfbescheinigung in Konformität zur ATEX-Richtlinie 94/9/EG und in Übereinstimmung mit der DIN EN 13463 bereits vor. Die erste Fasspumpe der neuen Serie, die FP 430 S Ex, ist ab Oktober 2012 erhältlich.

Bild: Neue Flux Fasspumpen mit erweitertem Ex-Schutz (Foto: Flux-Geräte)

Quelle: Flux-Geräte

Weitere Artikel über FLUX-GERÄTE


News zum Thema FASSPUMPEN


News zum Thema EXPLOSIONSSCHUTZ