impeller.net The Online Pump Magazine

29.03.2012

Hochleistungspumpen für niederländisches Großkraftwerk

Sechsstufige Kesselspeisepumpe vom Typ CHTD ähnlich wie sie auch in Eemshaven, Niederlande zum Einsatz kommen werden. (KSB Aktiengesellschaft, Frankenthal)

Bis September 2012 wird die KSB Aktiengesellschaft, Frankenthal, den Neubau der Blöcke A und B des niederländischen Steinkohlekraftwerks Eemshaven mit Kesselspeisepumpen beliefern.

Dort errichtet ein deutscher Stromversorger rund 30 Kilometer nordwestlich von Emden an der Emsmündung eine hochmoderne Anlage mit mehreren 800-MW-Blöcken, um Strom für den niederländischen Markt zu erzeugen.

Dieser Auftrag im Wert von mehreren Millionen Euro umfasst zwei Einheiten, bestehend aus je einer Turbospeisewasserhauptpumpe, einer Vorpumpe mit Getriebe sowie einer Mindestmengenanlage und Schallschutzhauben. Das Gesamtgewicht einer solchen Einheit wird bei über 60 Tonnen liegen. Angetrieben werden die Pumpen von regelbaren Dampfturbinen, deren Drehzahl man abhängig vom Speisewasserbedarf zwischen 2.400 und 4.680 Umdrehungen variieren kann, kurzzeitig sogar bis 5.400 Umdrehungen. Die Antriebsleistung jeder Einheit beträgt je nach Betriebspunkt bis zu 38.265 kW. Damit werden die Pumpen weltweit zu den leistungsstärksten Speisepumpen gehören, die jemals gebaut wurden. Die Fördermenge jeder Pumpe wird etwa 2.500 Kubikmeter pro Stunde betragen. Der geplante Betriebsenddruck liegt bei rund 350 bar und die Fördermediumstemperatur wird rund 190 Grad Celsius betragen. Bei den Pumpen handelt es sich um so genannte „100-Prozentpumpen“. Das bedeutet, dass es keine redundanten Einheiten geben wird und die Hauptpumpen mit Temperaturüberwachungs- sowie Schwingungssensoren ausgestattet sein werden. Diese werden den Betreiber immer über den Zustand der technisch relevanten Bauteile informieren. Das neue Kraftwerk kann teilweise auch mit Biomasse befeuert werden. Es soll mit einer Bruttoleistung von 1.600 Megawatt ab 2013 ans Netz gehen und jährlich Strom für 3,2 Millionen Haushalte erzeugen.

Der Frankenthaler Pumpenhersteller erhielt den Auftrag für dieses ambitionierte Projekt unter anderem, weil er für diesen Energieversorger schon zahlreiche Kraftwerke mit Pumpen und Armaturen ausgerüstet hat.

Bild: Sechsstufige Kesselspeisepumpe vom Typ CHTD ähnlich wie sie auch in Eemshaven, Niederlande zum Einsatz kommen werden. (KSB Aktiengesellschaft, Frankenthal)

Quelle: KSB

KSB in der Virtuellen Ausstellung


Weitere Artikel über KSB


News zum Thema KESSELSPEISEPUMPE


News zum Thema FÖRDERMEDIUM