impeller.net The Online Pump Magazine

21.03.2012

Hochdruckpumpe als Eintauchvariante

Die neuen Movitec VCI sind in fünf unterschiedlichen Baugrößen mit verschiedenen Stufenzahlen lieferbar. (Foto: KSB)

Zum ersten Mal wird KSB auf der diesjährigen Achema Eintauchpumpen vom Typ Movitec VCI vorstellen. Dabei handelt es sich um mehrstufige, vertikale Kreiselpumpen zur Förderung von Kühlmitteln, Kondensat sowie Schmierstoffen für Werkzeugmaschinen.

Mögliche Einsatzgebiete sind zum Beispiel industrielle Umwälzsysteme, Kühlwasserkreisläufe, Waschanlagen sowie allgemeine prozesstechnische Druckerhöhungsanwendungen.

Um einen möglichst großen Förderstrom und Förderhöhenbereich effizient abdecken zu können, sind die neuen Movitec VCI in fünf unterschiedlichen Baugrößen und mit verschiedenen Stufenzahlen lieferbar. Die maximale Fördermenge der Baureihe liegt bei 27 Kubikmetern in der Stunde, die größte Förderhöhe beträgt 250 Meter. Die zulässige Fördermedientemperatur liegt zwischen -20 bis +120˚C.

Die Aggregate sind zur Montage auf Behältern oder Flüssigkeittanks bestimmt, wobei die Pumpenhydrauliken in das Fördermedium eintauchen und die Motoren trocken aufgestellt sind. Die maximale Eintauchtiefe liegt bei 732 mm. Diese Bauweise kombiniert die Vorteile von Tauchpumpen mit denen von trocken aufgestellten Aggregaten. Sie stellt eine besonders kompakte Lösung dar. Weil sich der größte Teil der Pumpen im Behälter befindet, verringert sich die Anzahl von Rohrleitungen und Armaturen. Diese Bauweise reduziert Kosten und sorgt für optimale Ansaugverhältnisse.

Durch den Einbau von Leerstufen kann sichergestellt werden, dass sich der Saugmund der Pumpen immer nahe am Behälterboden befindet und die Fördermedien optimal umgewälzt werden. Die hydraulisch optimal gestalteten Stufengehäuse und Laufräder aus Edelstahl erzielen sehr hohe Wirkungsgrade. So bleiben Energieverbrauch und Betriebskosten niedrig. Außerdem ist der Wärmeeintrag in das zu fördernde Medium gering.

Dank einer kompakten, leicht zu tauschenden Patronengleitringdichtung sowie der automatischen Rückführung kleiner Leckagemengen in den Behälter ist die neue Movitec VCI sehr wartungsfreundlich und erreicht lange Standzeiten.

Standardmäßig besitzen die Aggregate einen IE2-Normmotor. Auf Wunsch können auch IE3-Motoren angebaut werden. Optional können Pumpen mit Frequenzumrichter betrieben werden. Das erhöht die Anlageneffizienz und erlaubt es, die Fördermenge an den tatsächlichen Bedarf anzupassen.

Bild: Die neuen Movitec VCI sind in fünf unterschiedlichen Baugrößen mit verschiedenen Stufenzahlen lieferbar. (Foto: KSB)

Quelle: KSB

Weitere Artikel über KSB


News zum Thema EINTAUCHPUMPEN


News zum Thema SCHMIERSTOFFE