impeller.net The Online Pump Magazine

01.03.2012

Voith erhält zwei Großaufträge aus Russland

Wasserkraftwerk Bratsk (Quelle: Irkutskenergo)

Voith hat zwei Großaufträge in Russland erhalten. Sowohl der größte private Energieversorger Russlands, Irkutskenergo, als auch der größte Erzeuger von Strom aus Wasserkraft, RusHydro, setzen auf die Technologie von Voith.

Modernisierung des Wasserkraftwerkes Bratsk
Voith wird für das Wasserkraftwerk Bratsk in Ostsibirien sechs neue Francis-Laufräder inklusive Zubehör im Werk in St. Pölten herstellen. Im Jahr 2013 soll das erste Laufrad vor Ort installiert werden und seinen Betrieb aufnehmen. Die weiteren fünf Laufräder werden dann in Halbjahresschritten nach Ostsibirien geliefert. Die neuen Laufräder haben einen Durchmesser von sechs Metern und sind für eine Leistung von je 255 Megawatt ausgelegt.

Das Wasserkraftwerk Bratsk ist das größte am Fluss Angara in Sibirien. Es versorgt mit einer installierten Leistung von 4.500 Megawatt (MW) die Stadt Bratsk und ihre große Aluminiumschmelze mit Elektrizität.

Das Kraftwerk Bratsk wurde im Jahr 1961 nach siebenjähriger Bauzeit fertig gestellt. Damals war es die größte Wasserkraftanlage der Welt mit einer Leistung von konstanten 30.000 Gigawattstunden (GWh). Noch heute gehört Bratsk zu den größten und wichtigsten Wasserkraftwerken in Russland.

Bereits im Jahr 2001 erhielt Voith Hydro den Auftrag, die ersten beiden Regler von Bratsk zu modernisieren; weitere Aufträge für die Lieferung und Inbetriebnahme von neuen Reglern, Regelventilanpassung und für die Ausrüstung zur Ölaufbereitung folgten. Bis zum Jahr 2011 wurden 18 Einheiten des Wasserkraftwerkes mit Voith-Technik ausgestattet.

Wasserkraftwerk Miatlinskaya im Nordkaukasus
Bereits im Dezember 2011 unterzeichnete Voith mit dem langjährigen Kunden RusHydro einen Vertrag über zwei Kaplan-Laufräder und Turbinenregler inklusive Zubehör für das Wasserkraftwerk Miatlinskaya im südlichen Teil Russlands.

Die neuen Laufräder haben einen Durchmesser von sechs Metern und sind für eine Leistung von je 145 Megawatt ausgelegt.

Das Kraftwerk Miatlinskaya am Sulak Fluss in Dagestan ist seit 1984 mit einer Kapazität von 220 Megawatt in Betrieb. Es ist das zweitgrößte Kraftwerk Dagestans und leistet einen wichtigen Beitrag zur umweltfreundlichen Energieerzeugung und Flussregulierung in dieser Region Russlands.

Dr. Leopold Heninger, Vorsitzender der Geschäftsführung von Voith Hydro St. Pölten: „Wir blicken auf ein langjähriges Engagement in Russland zurück. Durch unsere Technologie haben wir das Vertrauen russischer Kunden gewonnen. Die neuen Aufträge beweisen einmal mehr, dass Voith Hydro zu den führenden Anbietern im Bereich Wasserkraft in Russland zählt.“

Bild: Wasserkraftwerk Bratsk (Quelle: Irkutskenergo)

Quelle: Voith Hydro

Weitere Artikel über VOITH


News zum Thema WASSERKRAFT


News zum Thema LAUFRAD