impeller.net The Online Pump Magazine

27.10.2011

Achema 2012 präsentiert Beitrag der Prozessindustrie zu Zukunftsthemen

Auf der ACHEMA vom 18.-22. Juni 2012 werden rund 3.800 Aussteller und 175.000 Besucher die Themen von morgen diskutieren. Viele Lösungen für Energiewende, Rohstoffwandel, Mobilität oder Gesundheit werden durch die Prozessindustrie erst ermöglicht.

Rund acht Monate vor ihrem Start zeigt sich die weltweite Leitveranstaltung für chemische Verfahrenstechnik, Prozesstechnik und Biotechnologie voller Energie und Ideen. Den Kern der Achema bilden auch 2012 die Ausstellung, zu der rund 3.800 Aussteller aus aller Welt erwartet werden, und der Kongress mit rund 900 Vorträgen zu aktuellen Themen aus Forschung und Anwendung. Im Mittelpunkt stehen Fragen zu Energiewende und Rohstoffwandel, aber auch Fragen der Security erlebt angesichts globaler Vernetzung einen Boom. Dauerbrenner wie der Bereich Pumpen und Kompressoren oder die Mess- und Regeltechnik profitieren vom neuen Hallenkonzept; es bietet dringend benötigte Wachstumsmöglichkeiten für mehrere Ausstellungsgruppen. Schon jetzt haben sich Aussteller aus 49 Ländern angemeldet; das Interesse ist vor allem in den aufstrebenden Nationen wie Indien und China groß, aber auch aus Osteuropa zeichnet sich eine rege Beteiligung ab.

Damit die erwarteten 175.000 Besucher und die Aussteller angesichts der Fülle an Themen und Angeboten die richtigen Kontakte finden können, bietet die Achema 2012 erstmals ein Partnering-System an. Bereits zwei Monate vor Beginn können sich Teilnehmer registrieren und ihre Interessengebiete hinterlegen. Das System erlaubt die gezielte thematische Suche nach möglichen Kooperationspartnern und ermöglicht die bequeme Terminabstimmung für Treffen an den Ständen oder in einem speziellen Partnering-Bereich.

Die Hot Topics Energiewende und Rohstoffwandel werden jeweils mit eigenen Themenschwerpunkten aufgegriffen: Zu den "Innovativen Energieträgern und -speichern" wird es eine Sonderschau geben, auf der neue Technologien vorgestellt werden. Mit besonders attraktiven Tarifen soll hier auch kleineren Unternehmen die Möglichkeit gegeben werden, ihre Lösungen zu präsentieren. Darüber hinaus werden aber auch in anderen Ausstellungsgruppen Neuheiten aus dem Bereich präsentiert. Das Kongressprogramm greift das Themenfeld auf und bietet die Möglichkeit zur Diskussion von Trends, die die Marktreife noch nicht ganz erreicht haben.

Der Rohstoffwandel ist ein Teil des großen Themenkomplexes "BiobasedWorld at ACHEMA". Als Plattform für die Bioökonomie integriert die BiobasedWorld Angebote von Ausstellern aus allen Branchen mit Sessions im Kongress und einer Reihe von Sonderveranstaltungen, die im BiobasedWorld-Forum in Halle 9 stattfinden. Hier stehen neben den wissenschaftlich-technischen Fragestellungen auch marktnahe Themen im Mittelpunkt: Auf den Technologie-Transfer-Tagen präsentieren Forscher und Entwickler ihre marktreifen Konzepte. Ein Venture Capital Day und ein Business-Plan-Wettbewerb sowie eine Reihe von Workshops mit besonderem Fokus auf Geschäftsmodellen und klein- und mittelständischen Unternehmen runden das Angebot ab, das sowohl Wissenschaftler und Unternehmer als auch potentielle Kapitalgeber und Förderorganisationen anspricht.

Quelle: Dechema

Weitere Artikel über DECHEMA


News zum Thema PROZESSINDUSTRIE


News zum Thema ENERGIE