impeller.net The Online Pump Magazine

16.09.2011

WDR-Sendung „markt“ auf DVD: Kurzreportagen aus dem Heizungskeller

Im Fernsehbeitrag in der Sendung „markt“ des WDR kommen neutrale Experten von der EnergieAgentur.NRW zu Wort. Sie empfehlen, alte ungeregelte Umwälzpumpen möglichst gegen Hocheffizienzpumpen der neuesten Generation auszutauschen. (Foto: Wilo)

Wer bei seinem Kunden noch eine alte, ungeregelte Heizungspumpe findet, sollte ihn eigentlich schnell vom Austausch gegen eine besonders stromsparende Hocheffizienzpumpe der neuesten Generation überzeugen können. Denn je früher der alte „Stromfresser“ getauscht wird, desto mehr wird bekanntlich gespart.

Doch leider schauen die meisten Hausbesitzer zunächst nur auf die Kosten eines Pumpenaustauschs. Warum die noch intakte Pumpe zum „alten Eisen“ geben, obwohl sie noch ihren Dienst tut?

Hier hilft es dem SHK-Fachhandwerker, wenn er die hohen Einsparpotenziale und die kurzen Amortisationszeiten einer neuen Hocheffizienzpumpe wie beispielsweise der „Wilo-Stratos Pico“ möglichst exakt benennen kann. Vor allem sollte er aber auch argumentative Schützenhilfe durch neutrale, anerkannte Institutionen parat haben. Eine echte „Steilvorlage“ ist hier ein aktueller Fernsehbeitrag des renommierten Verbrauchermagazins „markt“. Er wurde kürzlich im Westdeutschen Rundfunk und anderen Dritten Programmen zur besten Sendezeit ausgestrahlt. Die Macher des Fernsehbeitrags, aber auch neutrale Experten von der renommierten EnergieAgentur.NRW formulieren hier den eindringlichen Appell an die Immobilienbesitzer im Land, alte ungeregelte Umwälzpumpen möglichst gegen Hocheffizienzpumpen der neuesten Generation auszutauschen. Berichtet wird aus den Heizungskellern je eines Einfamilien- und eines Mehrfamilienhauses. Hier kann – so die Experten – der Austausch ineffizienter Altpumpen gegen neue Hocheffizienzpumpen die Stromrechnungen der Bewohner deutlich senken.

SHK-Fachhandwerker und Energieberater haben jetzt die Möglichkeit, den knapp dreiminütigen Beitrag im Rahmen der eigenen Kundengespräche zu nutzen. Hierfür hat der Dortmunder Pumpenhersteller Wilo die Vervielfältigungsrechte erworben und über 40.000 Exemplare einer Video-DVD produziert. Sie waren Bestandteil einer im August erschienenen Spezialausgabe des Wilo-Fachhandwerkermagazins „Xperts“. Einzelexemplare können auch jetzt noch kostenlos bei Wilo abgerufen werden.

Wie der Hersteller in diesem Zusammenhang unterstreicht, ist der Tausch einer alten ungeregelten Heizungspumpe gegen eine Hocheffizienzpumpe eine besonders effektive Energiesparmaßnahme. Bis zu 90 Prozent Stromeinsparung sind möglich. Schon in einem durchschnittlichen Einfamilienhaus kann der Abschied von einer alt gedienten Pumpe rund 140 Euro Entlastung bei den jährlichen Stromkosten bringen. Außerdem ist der Pumpentausch – im Vergleich zu anderen Maßnahmen – nicht besonders teuer und rechnet sich bereits nach wenigen Jahren. Bei Anschaffungskosten von 350 bis 400 Euro macht sich der Tausch bereits nach spätestens drei Jahren bezahlt.

Bild: Im Fernsehbeitrag in der Sendung „markt“ des WDR kommen neutrale Experten von der EnergieAgentur.NRW zu Wort. Sie empfehlen, alte ungeregelte Umwälzpumpen möglichst gegen Hocheffizienzpumpen der neuesten Generation auszutauschen. (Foto: Wilo)

Quelle: Wilo

Weitere Artikel über WILO


News zum Thema HEIZUNGSTECHNIK


News zum Thema ENERGIEEFFIZIENZ