impeller.net The Online Pump Magazine

18.08.2011

Kältemittelpumpe mit Spaltrohrmotor

Kältemittelpumpe aus der Semis-Baureihe (Foto: Sero PumpSystems)

Sero PumpSystems mit Sitz in Meckesheim hat Hochdruckpumpen speziell für den industriellen Kältemittelmarkt optimiert.

Die neue Semis-Baureihe kombiniert die Seitenkanalpumpentechnik, welche heute überwiegend in Flüssiggasanwendungen Verbreitung findet, mit dem Spaltrohrmotor. Es werden somit die absolute Leckagefreiheit und vor allem die wartungsfreie Langlebigkeit der Pumpen garantiert.

Durch die niedrigen erforderlichen Zulaufhöhen (NPSHr) können die, vom jeweiligen Kältemittel gebotenen Enthalpien (Wärmeinhalte) optimal ausgenutzt werden. Funktionsbedingt können Semis-Kältemittelpumpen sogar Gasanteile bis 50% vol. problemlos verarbeiten und bieten damit mehr Betriebssicherheit auch unter wechselnden Anlagenbedingungen.

Mit den sehr kompakten Aggregaten werden für kleine Fördermengen große Differenzdrücke (bis 23 bar bei Dichte 1 g/cm³) erzeugt. Es können sowohl sämtliche gängigen organischen (Kohlenwasserstoffe R-11, R-22, R-134a oder R-410A) als auch anorganischen Kältemittel (Ammoniak oder CO2) gefördert werden, genauso wie Lithiumbromid-Lösungen oder Silikonöle.

Technische Daten:
Förderleistung: 0,3-5 m³/h
max. Förderhöhe: 230 mFls
Nenndruck: 25 (40) bar
Temp.: -50 bis + 100 °C

Bild: Kältemittelpumpe aus der Semis-Baureihe (Foto: Sero PumpSystems)

Quelle: Sero PumpSystems

Weitere Artikel über SERO


News zum Thema HOCHDRUCKPUMPEN


News zum Thema KÄLTEMITTEL