impeller.net The Online Pump Magazine

22.02.2010

Drehkolbenpumpe setzt Maßstäbe für die hygienische Förderung

SteriLobe Drehkolbenpumpen von Wrightflow (Foto: Verder)

Die SteriLobe Drehkolbenpumpen von Wrightflow, die in Deutschland durch den Pumpenspezialisten Verder Deutschland vertrieben werden, wurden speziell für die Ansprüche der Pharmaindustrie entwickelt und eignen sich hervorragend für hochviskose Cremes und Pasten.

Die Dichtungen in verschiedenen Ausführungen können problemlos von der Front der Pumpe aus ausgewechselt werden, ohne dass man das gesamte Pumpengehäuse auseinander bauen muss.

Die Form der Deckeldichtung verbessert die Hygiene-Eigenschaften für eine optimierte Restlosentleerung. Die Getriebeabdeckung aus Edelstahl und der elektrolytisch vernickelte Lagerträger bieten eine ansprechende, saubere und korrosionsfeste Oberfläche. Standardmäßig haben die produktberührten Teile eine 0,6 μm Ra Oberflächengüte, eine weitere Oberflächenveredelung ist aber möglich.

Es sind verschiedene Rotorformen wählbar, die nach den Ansprüchen der Anwendung ausgesucht werden können, je nachdem ob z.B. Medien mit hohen Viskositäten gefördert oder ein möglichst pulsationsarmer Förderstrom erzeugt werden soll.

Die Sterilobe Drehkolbenpumpen sind FDA, 3A und EHEDG zertifiziert und entsprechen den ATEX Richtlinien.

Bild: SteriLobe Drehkolbenpumpen von Wrightflow (Foto: Verder)

Quelle: Verder Deutschland

Weitere Artikel über VERDER


News zum Thema DREHKOLBENPUMPEN


News zum Thema PHARMAINDUSTRIE