impeller.net The Online Pump Magazine

19.11.2009

Grundfos: Elektrodensteuerung für Schmutzwasserpumpen in engen Einbausituationen

Grundfos

Bei Tauchmotorpumpen in sehr engen Einbauverhältnissen besteht häufig das Risiko, dass der Schwimmerschalter nicht einwandfrei funktioniert, klemmt oder sich verhakt.

Für solche Anwendungen bietet Grundfos nun die neue Elektrodensteuerung LLC 1000 W an, ein elektronisches Steckerschaltgerät mit 4-Stabelektrodensteuerung. Dieses neue Schaltgerät dient nicht nur zur Niveauerfassung in beengten Einbausituationen, sondern ermöglicht auch die Erfassung deutlich niedrigerer Flüssigkeitsstände, als bisher mit herkömmlichen Schwimmerschaltern möglich.

Darüber hinaus beinhaltet die Elektrodensteuerung einen integrierten Summer, der bei Erreichen des Hochwasserpegels einen akustischen Alarm ausgibt. Diese Alarmierung kann zusätzlich über einen potentialfreien Wechselkontakt weitergeleitet werden.

Das steckerfertige Gehäuse ist mit einem integriertem Schuko-Stecker und Durchgangssteckdose ausgestattet und ermöglicht den direkten Anschluss einer einphasigen Pumpe, z.B. einer Grundfos Unilift CC oder Unilift KP. Die Kabellänge des Schaltgerätes beträgt 10 m. Über einen Blechwinkel wird die Steuerung am Druckstutzen der Pumpe fixiert. Bei der Unilift CC erfolgt dies über den 3-fach abgestuften Adapter, der sich im serienmäßigen Lieferumfang der Pumpe befindet. Für die Unilift KP befindet sich ein 1¼" Doppelgewindenippel im Lieferumfang der Steuerung.

Die Gesamtlänge der vier Elektroden (MASSE, AUS, EIN, ALARM) beträgt jeweils standardmäßig 300 mm und ist an die ausgewählte Pumpe bzw. das gewünschte Ein- und Ausschaltniveau der Pumpe anzupassen. Hierzu müssen die Elektroden auf die entsprechende Länge abgesägt werden.

Zusammen mit einer Unilift CC von Grundfos bietet die LLC 1000 W darüber hinaus den großen Vorteil, dass die Flachabsaugungsfunktion der Pumpe auf bis zu 3 mm nun auch in Verbindung mit einer Steuerung nutzbar gemacht werden kann.

Mit dieser Steuerung reagiert Grundfos im Bereich der Schmutzwasserpumpensteuerungen auf den aktuellen Markttrend immer kleinerer Einbauverhältnisse. Zusätzlich können nun auch sehr geringe Schalthöhen kostengünstig realisiert werden.

Bild: Grundfos

Quelle: Grundfos

Weitere Artikel über GRUNDFOS


News zum Thema TAUCHMOTORPUMPEN



News zum Thema ELEKTRODEN