impeller.net The Online Pump Magazine

21.07.2009

Spezialpumpenhersteller NIKKISO und LEWA wollen global führend werden

V.l.n.r.: Hiroshi Nakamura (Director, General Manager, Planning Division), Bernd M. Stütz (CEO LEWA GmbH), Dr. Andreas Höhler (CTO LEWA GmbH) und Naota Shikano (General Manager, Business Promotion Department, Pump Division). (Foto: LEWA)

Nach dem Erwerb der LEWA GmbH durch die japanische NIKKISO Co., Ltd. freuen sich beide Unternehmen über den gemeinsamen Zugewinn an Produkttechnologie und weltweiter Marktpräsenz.

Der Kaufvertrag steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundeskartellamts. Mit dem Vollzug des Vertrages wird innerhalb eines Monats gerechnet.

NIKKISO wurde 1953 gegründet und wuchs beständig vom Pumpenimporteur zu einem weltweit agierenden Hightechunternehmen, das in Europa durch Medizintechnik – speziell im Bereich Dialysetechnik – bekannt wurde. Auf den asiatischen Märkten werden neben Präzisionspumpen für die chemische Industrie und Wasseraufbereitungsanlagen für Kraftwerke auch CFRP-Produkte (Verbundstoffe auf Kohlefaserbasis) für die Flugzeugindustrie hergestellt. Ferner werden durch Produktionsanlagen in Japan, den USA, China, Taiwan, Thailand und Vietnam über die reine Vertriebsstruktur hinaus auch Erleichterungen für den Marktzugang in die wichtigsten außereuropäischen Zielregionen sichergestellt. Die börsennotierte NIKKISO setzt mit 3.843 Mitarbeitern weltweit ca. 548 Mio. Euro um, wovon rund 165 Mio. Euro auf den Pumpenbereich entfallen.

Die LEWA GmbH entwickelt, produziert und vertreibt seit ihrer Gründung im Jahr 1952 in Leonberg Dosier- und Prozess-Membranpumpen sowie darauf basierende Systeme. Diese technisch anspruchsvollen Produkte erfreuen sich weltweit hoher Akzeptanz und sind aus prozesskritischen und sicherheitsrelevanten Anwendungen nicht mehr wegzudenken. Marktschwerpunkte sind die chemische Industrie, die pharmazeutische Industrie sowie zuletzt vor allem die Öl- und Gasindustrie. Die rund 730 LEWA Mitarbeiter erzielten 2008 einen Umsatz von knapp 145 Mio. Euro.

Beiden Unternehmen gemein sind die hohe Markt- und Produktkompetenz, der integrierte Lösungsansatz für die Kunden sowie das Engagement im Bereich „Nachhaltige Entwicklungstechnologien“. NIKKISO und LEWA setzen auf produktintegrierten Umweltschutz und versuchen mit den mittelfristig ausgelegten „Environmental Management Systems“ ressourcenschonend und klimafreundlich zu produzieren.

Da es kaum Produkt- und nur wenige Zielmarktüberschneidungen der beiden Unternehmen gibt, sehen sich NIKKISO und LEWA in einer komfortablen Win-win-Situation: Innovationsaustausch, gemeinsame FuE-Nutzung sowie das Ebnen spezifischer Marktzugänge und der stetige Ausbau der Vertriebskanäle werden ein außerordentlicher Vorteil für Bestands- und Neukunden gleichermaßen sein. Durch die hervorragende Positionierung beider Unternehmen und den kompetenten Mitarbeiterstamm sind keine Rationalisierungsmaßnahmen oder Veränderungen im Management zu befürchten.

„Wir achten LEWA als renommierte Marke“, so NIKKISO CEO Toshihiko Kai. „Wir wollen die Marke, die Mitarbeiter, das Vertriebsnetzwerk und die lösungsorientierte Grundausrichtung des Unternehmens erhalten und fördern. Die LEWA Produkte können wir in unseren Märkten gut platzieren und die hervorragende FuE-Abteilung nutzen. Wir möchten gemeinsam mit LEWA die Nummer 1 weltweit werden.“ Auch Bernd M. Stütz, CEO der LEWA GmbH, begrüßt NIKKISO als idealen neuen Eigentümer: „Die Gesellschaft ist nun hervorragend aufgestellt, um gemeinsam mit NIKKISO einen global führenden Pumpenhersteller zu formen, der gleichzeitig seinen Kunden auch komplexe Anlagen und Systemlösungen bieten kann. Die Schwerpunkte beider Gesellschaften ergänzen sich dabei optimal.“

Bild: V.l.n.r.: Hiroshi Nakamura (Director, General Manager, Planning Division), Bernd M. Stütz (CEO LEWA GmbH), Dr. Andreas Höhler (CTO LEWA GmbH) und Naota Shikano (General Manager, Business Promotion Department, Pump Division). (Foto: LEWA)

Quelle: LEWA

Weitere Artikel über LEWA


News zum Thema WASSERAUFBEREITUNG


News zum Thema NIKKISO