impeller.net The Online Pump Magazine

02.04.2009

ESK präsentiert keramische High-Tech-Lösungen für die Fachwelt auf der ACHEMA 2009

Gleitringe der Patronendichtung und Lager der mehrstufigen Edelstahl-Hochdruckpumpe der Baureihe CR des Pumpenherstellers Grundfos bestehen aus dem graphithaltigen Silicumcarbid-Werkstoff EKasic G

ESK Ceramics stellt auf der ACHEMA 2009 in Halle 9 Stand G6-G7 in Frankfurt innovative Lösungen aus dem keramischen Werkstoff EKasic Siliciumcarbid für die Fachwelt der Pumpen-, Dichtungs-, Chemie-, Prozessindustrie und Verfahrenstechnik vor.

Neben dem breiten Produktspektrum von Komponenten für Pumpen, Kompressoren und Dichtungen zeigt der führende Hersteller technischer Hochleistungskeramiken auch Wärmeübertrager und Mikroreaktoren aus dem besonders verschleißfesten EKasic Werkstoff.

Der 29. Internationale Ausstellerkongress für Chemische Technik, Umwelt und Technik findet vom 11. bis 15. Mai in Frankfurt statt und gilt als Weltforum mit innovativen Lösungen für sämtliche Bereiche der Prozessindustrie. "Die ACHEMA ist für ESK die weltweit führende Fachmesse, um unsere keramischen High-Tech-Produkte für die Pumpen- und Dichtungstechnik, aber auch der Chemie-, Prozess- und Verfahrenstechnik vorzustellen", so Dr. Thomas Jüngling, Sprecher der Geschäftsführung von ESK.

Maßgeschneiderte Lösungen aus Hochleistungskeramik
ESK ist der führende Anbieter von gesintertem Siliciumcarbid (SSiC) für die weltweite Pumpen- und Dichtungsindustrie. Dieser keramische Werkstoff ist besonders abrieb- und verschleißfest sowie hitze- und korrosionsbeständig. Deshalb erhöhen Komponenten aus Siliciumcarbid die Sicherheit und verlängern die Standzeiten von Anlagen der Prozess- und Chemietechnik. Mit umfassendem Material-Know-how und langjähriger Expertise bietet ESK maßgeschneiderte Produktlösungen mit höchstem Qualitätsstandard für anspruchsvolle Anwendungen beispielsweise in der Pumpentechnik. Die große Palette von Werkstoffen aus gesintertem Siliciumcarbid unter dem Markennamen EKasic kann je nach den individuellen Designanforderungen von Kunden konzipiert und gefertigt werden. Dies ermöglicht ein Maximum an Performance und Sicherheit. Bei Bedarf bietet ESK für international agierende Kunden verschiedene Supply Chain-Lösungen auch maßgeschneidert für unterschiedliche regionale Anforderungen.

Korrosionssicher und verschleißfest
Aufgrund von Werkstoffeigenschaften wie Korrosions- und Verschleißfestigkeit eignet sich gesintertes Siliciumcarbid besonders gut für den Einsatz in der chemischen Verfahrenstechnik. Denn andere Materialien kommen beim Kontakt mit aggressiven Stoffen wie Säuren, Laugen oder Heißwasser schnell an ihre Grenzen. Auf dem Messe-Stand präsentiert ESK Produkte aus verschiedenen EKasic-Siliciumcarbid-Werkstoffen. Neben Dichtungskomponenten wie beispielsweise Gleitringdichtungen, Gasdichtungsringe und Gleitlager werden Drehdurchführungen, Wellen, Kugelventile und weitere Komponenten, die diesen Anforderungen gerecht werden, ausgestellt.

Höhere Leistungsfähigkeit durch Oberflächenstrukturierung
Die Leistungsfähigkeit keramischer Komponenten kann durch gezielte Modifikation der Oberflächenbeschaffenheit weiter erhöht werden. Möglich wird dies beispielsweise durch das Optimieren des Mikrogefüges, die Einlagerung von Sekundärpartikeln, die Verwendung von tribologisch aktiven Schichten oder die Laserstrukturierung. Diese Neuentwicklungen bei der Oberflächenveredelung wird ein Highlight von ESK auf der ACHEMA 2009 darstellen.

Auch bei Wärmeübertragern bewährt
Der Einsatz von EKasic-Siliciumcarbid als -Werkstoff zur Herstellung von Wärmeübertragern ist ein weiteres Messe-Highlight am Stand von ESK. Der führende Anbieter technischer Hochleistungskeramiken stellt verschiedene Produkte aus seinem Portfolio wie Platten- und Blockwärmeübertrager, Wärmeübertragerplatten und auch Mikroreaktoren aus.

Keramische Plattenwärmeübertrager, die ESK auch auf dem Messestand ausstellt, zeichnen sich durch ihre kompakte Bauart, flexible Fluidführung und hohe Übertragungsleistung aus. Sie eignen sich insbesondere bei der Kondensation und Verdampfung aggressiver Chemikalien oder der Kühlung erosiver Medien. Schlüsselanwendungen finden sich beispielsweise in der Chemie-, Pharma-, Halbleiter- oder Stahlindustrie. Verschiedenen Ausführungen der EKasic Plattenwärmeübertrager werden in Kooperation mit der Pfaudler Werke GmbH aus Schwetzingen vertrieben. Pfaudler präsentiert diese auf der ACHEMA in Halle 3 Stand B32-B41.

Blockwärmeübertrager eigenen sich besonders bei hohen Strömungsgeschwindigkeiten oder partikelbeladenen Medien. Wegen ihrer robusten Bauart werden sie beispielsweise für Beizbäder in der Stahlindustrie eingesetzt. ESK liefert für die SGL Carbon GmbH weltweit exklusiv Blöcke aus EKasic Siliciumcarbid, die in Blockwärmeübertragern eingesetzt werden. Der Stand des führenden Herstellers von Kohlenstoff- und Graphitprodukten auf der ACHEMA befindet sich in Halle 4 Nummer F9-G13.


Über ESK
Die ESK Ceramics ist ein weltweit führender Anbieter keramischer Hochleistungsprodukte für industrielle Anwendungen und ein Spezialist im Bereich Nickel-Dispersionsschichten. Die umfangreiche Werkstoffpalette umfasst Boride, Carbide und Nitride, beispielsweise Borcarbid, Bornitrid, Siliciumcarbid, Siliciumnitrid oder Titandiborid. Zum Produktportfolio gehören 18 eingetragene Marken und zehn spezialisierte, anwendungsorientierte Keramikwerkstoffe, die weltweit Kunden aus über 30 Industrien nutzen. Zudem entwickelt ESK in Kooperation mit Kunden und internationalen Forschungsinstituten kontinuierlich innovative Produktlösungen und ermöglicht neue Herstellungsprozesse in verschiedenen Industrien. Das Unternehmen wurde 1922 gegründet und beschäftigt heute am Hauptsitz in Kempten (Allgäu) und der Niederlassung in Bazet (Frankreich) über 700 Mitarbeiter. Seit 2004 ist ESK ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der an der US-Technologiebörse NASDAQ notierten Ceradyne, Inc. mit Sitz in Costa Mesa, Kalifornien (USA). Ceradyne beschäftigt über 2.350 Mitarbeiter an insgesamt 14 Standorten weltweit und erreichte 2008 einen Umsatz von 680 Mio. US-Dollar. Als weltweit erfolgreiche Hersteller technischer Hochleistungskeramiken sind Ceradyne und ESK ideale Partner, die Synergien zum Nutzen der Kunden schaffen.

Bild: Gleitringe der Patronendichtung und Lager der mehrstufigen Edelstahl-Hochdruckpumpe der Baureihe CR des Pumpenherstellers Grundfos bestehen aus dem graphithaltigen Silicumcarbid-Werkstoff EKasic G

Quelle: ESK

Weitere Artikel über ESK CERAMICS


News zum Thema KERAMIK


News zum Thema DICHTUNGSTECHNIK