impeller.net The Online Pump Magazine

10.08.2006

Neue Hochdruckpumpen

Kreiselpumpenbaureihe NMH/NMV (hier NMV) von OSNA-Pumpen (Foto: OSNA).

Anlässlich der diesjährigen ACHEMA in Frankfurt/Main stellte die Fa. OSNA-Pumpen GmbH erstmals die neue Kreiselpumpenbaureihe NMH/NMV vor. Sie ist eine Weiterentwicklung der vorherigen MH/MV-Reihe.

Es handelt sich um robuste, verschleißfeste horizontale oder vertikale mehrstufige Kreiselpumpen mit geschlossenen Radiallaufrädern. Der Leistungsbereich beinhaltet eine max. Fördermenge von 220 m²/h und eine max. Förderhöhe von 400 m in den Druckstutzennennweiten DN 32 bis DN 80. Die max. Mediumstemperatur ist bei der Ausführung mit Stopfbuchspackung 110 °C und bei der Ausführung mit Gleitringdichtung 140 °C. Die Pumpen können durch die Verwendung unterschiedlicher Laufraddurchmesser optimal an den Betriebspunkt angepasst werden. Dadurch können die Betriebskosten durch hohe Wirkungsgrade reduziert werden.

Zur Verwendung kommen Materialien wie Grauguss und Bronze. Die Erweiterung auf eine Stahl- und Edelstahlgussausführung ist ebenso in Planung wie eine Ergänzung mit Druckstutzen > DN 80. Laufräder in Edelstahl sind bereits verfügbar. Vorteilhaft bei dieser neuen Pumpenreihe ist, dass sich keine Sicherungsringe im Bereich des Fördermediums befinden.

Die Pumpen werden elastisch gekuppelt und angetrieben durch IEC-Elektromotoren. Bei den horizontalen Pumpen ist auch der Antrieb mit Dieselmotor oder Turbine möglich.

Diese neuen NMH/NMV-Pumpen sind im Leistungsbereich identisch und von den Abmessungen her austauschbar mit der früheren Pumpenreihe MH/MV.

Durch ein konsequentes Qualitäts- und Kostenmanagement hat OSNA-Pumpen die Wettbewerbsfähigkeit dieser Pumpenreihe erheblich verbessern können.

Bild: Kreiselpumpenbaureihe NMH/NMV (hier NMV) von OSNA-Pumpen (Foto: OSNA).

OSNA-Pumpen

Weitere Artikel über OSNA


News zum Thema HOCHDRUCKPUMPEN


News zum Thema KREISELPUMPEN