impeller.net The Online Pump Magazine

18.05.2005

Messeneuheiten von der IFAT 2005 - Teil 4

Von oddesse bis WILO EMU – impeller.net beschreibt die Neuheiten der Aussteller im letzten Teil des IFAT Berichts.

po-mo Tauchmotoren (Foto: oddesse)Die oddesse Propellerpumpen po-upl sind jetzt mit Fördermengen bis 1000 m³/h und in unterschiedlichen Materialausführungen erhältlich. Die Pumpen für reines oder leicht verschmutztes Abwasser finden ihren Einsatz zum Beispiel in der Be- und Entwässerung landwirtschaftlicher Flächen, der Wasserstandsregulierung oder der Umwälzung von Wasser in Kläranlagen.

Die neuen universellen Tauchmotoren der po-mo Baureihe überzeugen durch geringe Betriebskosten auf Grund der hohen Motorwirkungsgrade, dem wartungsfreien Betrieb und den niedrigen Instandhaltungskosten. Die wiederwickelbaren 6“ und 8“ Tauchmotoren decken einem Leistungsbereich von 45 bis 132 kW bei Spannungen von 220 bis 1000 V in 50 und 60 Hz Ausführung ab.

Die pneumatische Niveauerfassung ist ein altbewährtes und zuverlässiges Verfahren, das besonders für den rauen Betrieb in Abwasseranlagen seinen Einsatz findet. Dieses System macht Pfeiffer Electronic nun durch den Einsatz einer potentialfreien Überwachung des Kompressors sicherer. Das sogenannte Einperlsystem EPS ist in drei Varianten verfügbar, die den Einsatz vom haustechnischen bis zum kommunalen Bereich möglich machen.

Mit der neuen MS-T Modular Shaft Technology feiert Ritz die Wiederentdeckung des Baukastenprinzips. Bei der kraftschlüssigen Einheit aus Laufrad und Welle sind pro Stufe nur noch zwei hoch integrierte Bauteile nötig. Das sorgt für minimalen Verschleiß bei hoher Maßgenauigkeit. Die stufenweise Lagerung optimiert Laufruhe und Lebensdauer. Durch die technologischen und ökonomischen Vorteile sieht der Hersteller den Einsatz des System für anspruchsvollen Förderaufgaben.

Die weltweit Prominent - Gruppe präsentiert ihre Leistungsfähigkeit als spezialisierter Problemlöser für die Wasser und Abwasserbehandlung. Neben einer Anlage zur Neutralisation von Abwässern sowie einer Polyelektrolyt- Ansetzstation wird ein neues plattenmontiertes Dosiersystem sowie eine Messstelle für Leitfähigkeit und pH vorgestellt, speziell für die Abwasserbehandlung. Diese Anlagen stehen stellvertretend für ein breites Programm an anwendungsspezifischen Systemen.

 Dickstoffpumpe KOS 2180 (Foto: Putzmeister) Das Handling von Schlämmen und Dickstoffen steht im Mittelpunkt der Putzmeister’s -Präsentation. Eine entscheidende Rolle übernehmen dabei im Dauerbetrieb eingesetzte Kolbenpumpen, hermetisch dichte Förderleitungen sowie Materialsilos mit automatisierter Abzugs-Vorrichtung.

Für besonders schwierig zu transportierende Dickstoffe hat Putzmeister Kolbenpumpen konzipiert, die z.B. kommunalen Müll und problematische Sonderabfälle der Chemischen Industrie durch geschlossene Rohrleitungen fördern und der thermischen Verwertung zuführen - emmissionsfrei und ohne Verschmutzungen zu hinterlassen. Gepumpt werden Galvanik- und Lackschlämme ebenso wie Tankstellenabfälle und andere, sonst die Umwelt belastende Stoffe. Selbst Stahlfässer, in denen der Sondermüll meist angeliefert wird, können zu Blechstreifen geschreddert und von diesen Putzmeister-Dickstoffpumpen mitgefördert werden.

Die Förderung von Biomüll mit Dickstoffpumpen ist während der IFAT ebenfalls ein Schwerpunkt auf dem Putzmeister-Stand. Um den Gärungsprozess zu unterstützen, fördern die PM-Dickstoffpumpen zerkleinertes Fermentier-Material unter Zugabe von Heißdampf in den Bioreaktor. Gepumpt werden zurzeit bereits Mengen von über 140 m³/h.

 tapflo (Foto: impeller.net)SteinleIndustriepumpen präsentieren die neuen tapfloEdelstahlkreiselpumpen CT. Der Einsatzbereich der Pumpen sollen von der Förderung von Wasser bis hin zu chemischen Substanzen reichen. Auch ein Einsatz bei hygienischen Anwendungen in der Lebensmittel- und pharmazeutischen Industrie sowie in Brauereien ist vorgesehen. Der Leistungsbereich reicht bis etwa 50 m³/h und 50 m Förderhöhe.

Wenn es um Tauchbelüftung und Schmutzwasser geht, fällt zunehmend der Name Tsurumi. Auf der diesjährigen IFAT präsentiert der japanische Hersteller sein breites Sortiment leistungsstarker Pumpen und Belüfter, das speziell für den ausfallsicheren Dauerbetrieb konzipiert wurde. Einen besonderen Schwerpunkt der Messepräsentation bilden die Belüftermodelle TRN und TR.

Sie ermöglichen extrem hohe Sauerstoffeinträge von 0,25 bis 45 kg O2/h, um den biologischen Abbau der im Abwasser enthaltenen organischen Bestandteile zu fördern. Die Belüfter mit einer Leistungsabgabe von 0,75 bis 37kW verfügen über ein Freistromrad, dass große Mengen Wasser durch den Pumpenkorb ansaugt und anschließend horizontal in alle Richtungen verteilt. Die Oberseite des Laufrads ist hohl und erlaubt der angesaugten Luft, den Bereich um die Wellendichtung zu füllen, um sich am Laufrad mit dem Wasser zu vermengen. Dieser Effekt erzeugt eine starke Bewegung von Wasser - und damit die gewünschte Anreicherung des Wassers mit kleinsten Luftblasen. Die TRN-Serie ist mit einem spezielles Freistromrad ausgestattet, das Verstopfungen durch Feststoffe und Fasern vorbeugt. Beide Serien können bei Bedarf mit einem Kompressorgebläse unter Vordruck betrieben werden, was den Energieverbrauch und Platzbedarf deutlich verringert, und somit die Effizienz nochmals steigert.

ST Baureihe (Foto: Varisco) Im Mittelpunkt des Standes von Varisco stehen die selbstsaugenden Kreiselpumpen der Baureihe ST. Die in Baugrößen bis zu 10” verfügbaren Pumpen wurden speziell für den Einsatz in industriellen und kommunalen Abwasseranlagen entwickelt. Neben der schnell und zuverlässig arbeitenden Selbstansaugung zeichnet sich die trockenaufgestellte Pumpe besonders durch ihre Wartungsfreundlichkeit aus. So ist das Laufrad ohne Demontage der Rohrleitung über die große vordere Abdeckung voll zugänglich.

Rotamix ist eine neue Form einer leistungsfähigen, düsenbetriebenen Rührtechnik, bei der am Boden angebrachte Düsen von einer Rotamix Vaughan Chopper Pumpe beschickt werden. Dabei optimiert die Pumpe den Oberflächenkontakt durch Reduzierung der Feststoffgröße und Erhöhung des Oberflächenbereiches insgesamt. Durch die Düsentechnik wird 5-7x mehr Medium bewegt, als durch die Chopper-Pumpe umgewälzt wird.

Wilo EMU GmbH (Foto: Wilo Emu)Nach zweijähriger Zugehörigkeit zur Wilo-Gruppe firmiert die ehemalige EMU Unterwasserpumpen GmbH nun unter dem neuen Namen WILO EMU GmbH. Der Hersteller von innovativen Qualitätsprodukten der kommunalen Wasserver- und -entsorgung dokumentiert dadurch die Gruppenzugehörigkeit und die damit verbundenen Synergien in den Bereichen Forschung, Entwicklung und Vertrieb nach außen. So steht der Wilo Werkskundendienst mit seinen 50 Service Centers in Deutschland nun auch für die WILO EMU Produkte rund um die Uhr zur Verfügung.

Das Touch Control System vereint neueste Regel- und Steuerfunktionen mit bewährter Elektrotechnik. Die präzise und zuverlässige Steuerung zeichnet sich durch die einfache Bedienung über einen TouchScreen sowie über vielfältige Schnittstellen aus, die neben der Anbindung an die Gebäudeleittechnik auch die Fernwartung per Modem oder Mobiltelefon erlauben. Das intelligente Störmeldesystem liefert schnelle und zielgenaue Unterstützung im Störfall. Das modulare und somit flexibel erweiterbare System ist für Anwendungen sowohl im Rein- als auch Abwasserbereich konzipiert.

Durch Einbau eines Feststofftrennsystems im Abwassersammelschacht sollen Kosten reduziert werden. Dabei werden die Feststoffe vor der Pumpe gefiltert und bei einer anschließenden Rückspülung abgepumpt. Damit wird eine Verstopfungsgefahr der Pumpe ausgeschlossen und es können wirkungsgradoptimierte Pumpen mit kleinen Durchgängen eingesetzt werden. Durch kleinere Pumpen und Schaltanlagen werden Investitions- und Betriebskosten reduziert.

Wilo EMU CERAM Pumpe (Foto: impeller.net)Die hocheffiziente CERAM Beschichtung aus Polymer- und Keramikanteilen vereint guten Korrosions- und hochwertigen Abrasionsschutz mit hohen Pumpenwirkungsgraden durch geringe Oberflächenrauhigkeit. Die lösungsmittelfreie Beschichtung garantiert die Langlebigkeit der Pumpeninstallation und bietet eine Alternative zu rostfreien Materialien. Die CERAM Pumpen sind auch mit der neuen HC Motorgeneration mit hermetisch geschlossenem, magnetgekuppeltem Kühlsystem verfügbar. Die mit einem Zweikammersystem mit Leckagekammerüberwachung ausgestatten Aggregate sorgen für hohe Belastbarkeit bei höchster Betriebssicherheit.

Die enorme Betriebssicherheit ist auch ein Merkmal der neuen Abwasserpumpe MTS 40. Die Pumpe mit dem Wilo-patentierten Schneidwerk mit innenliegender, rotierender Schneide zeichnet sich außerdem durch ihren hohen Wirkungsgrad aus. Das Aggregat ist in zwei Ausführungen für die Gebäudetechnik und für kommunale Anwendungen verfügbar.

VSX – VOGEL SOFTWARE (Foto: VSX)Als weiteren Schwerpunkt präsentiert das Unternehmen seine Planungssoftware für die optimale Auswahl von Pumpen und Rührtechnik. Die mehrsprachigen Anwendungen dienen der schnellen und unkomplizierten Produktauswahl sowie der Dokumentation von Projekten. Das Rührwerksauslegungsprogramm EMU Mixer Select setzt allerdings detailliertes Wissen zur Rührtechnik voraus. Mit EMU Select 3.0 erhält der Anwender ausführliche Informationen zu jeder Pumpe. Beide Programme wurden übrigens in Zusammenarbeit mit VSX – VOGEL SOFTWARE, dem langjährigem Softwarepartner der Wilo-Gruppe, entwickelt.

IFAT 2005

Weitere Artikel über IFAT


News zum Thema MOTOREN



News zum Thema MIXER