impeller.net The Online Pump Magazine

07.11.2018

Die neuen Asepco Antriebe der Serie AKS vereinfachen die Installation und Wartung von Prozessventil-Leitungssystemen

Die neuen Asepco Antriebe der Serie AKS. (Foto: Watson-Marlow Fluid Technology Group)

Asepco hat bei seinen Radialmembranventilen mit freiem Durchgang (ohne Dichtsteg) speziell für den Biotech- und Pharmamarkt eine wichtige Neuerung vorgenommen. Für sie wurde ein neuer, leichter Antrieb mit einem Körper aus Kunststoff, kombiniert mit einer Membranschnittstelle aus Edelstahl entwickelt.

Der neue Asepco Antrieb AKS ist zuverlässig, langlebig, GMP-konform und benötigt bei der Installation weniger Halterungen und Zubehör. Die hygienische Ausführung der neuen Antriebe verfügt über lasergravierte Seriennummern für die lückenlose Rückverfolgbarkeit. Sie sind einfach zu bedienen und zu warten und verfügen über eine marktführende Garantie von drei Jahren.

Tank bottom valve Asepco-Radialmembranventile mit freiem Durchgang (ohne Dichtsteg) ermöglichen Konsistenz bei gleichzeitiger Reduzierung der Wartungszeit um bis zu 80 Prozent. Ihre einzigartige Bauweise, die einfache Tri-Clamp-Montage und das Design der Radialmembran machen sie vollständig entleerbar und beseitigen praktisch das Kontaminationsrisiko.

Unser komplettes Sortiment der Durchgangs- und Tankbodenventilen wurde entwickelt, um die Betriebskosten zu senken. Das Auswechseln einer Membran dauert nur wenige Sekunden. Dadurch können Ventile einfach überprüft, gereinigt und benutzt werden.

Bild: Die neuen Asepco Antriebe der Serie AKS. (Foto: Watson-Marlow Fluid Technology Group)

Quelle: Watson Marlow

Weitere Artikel über WATSON-MARLOW


News zum Thema VENTIL


News zum Thema PHARMAINDUSTRIE