impeller.net The Online Pump Magazine

07.06.2018

Aktuelle Trends in der Kreislauf- und Wasserwirtschaft in Argentinien, Brasilien, China, Indien, Montenegro und Vietnam

Am 08.06.2018 stellen German Water Partnership GWP) und German RETech Partnership (RETech) im Rahmen einer Branchenveranstaltung im BMU in Berlin 6 neue Länderprofile vor. Gefördert wurde die Erstellung wie die im Jahr 2017 vorgestellten Profile durch die Exportinitiative Umwelttechnologien des Bundesumweltministeriums.

„Nach übereinstimmender Erfahrung der Exportnetzwerke GWP und RETech ist der Zugang zu fundierten und zugleich auf KMU zugeschnittenen Informationen über neue Märkte unerlässlich. Mit branchenbezogenen Länderprofilen unterstützen RETech und GWP aktiv die Exportchancen von kleinen und mittelständischen Unternehmen,“ so Julia Braune, Geschäftsführerin von German Water Partnership e.V.

„Wir sind dankbar, dass wir durch die Förderung im Rahmen der „Exportinitiative Umwelttechnologien“ des BMU dieses im Jahr 2017 bereits erfolgreich durchgeführte gemeinsame Projekt fortsetzen können und damit einen wesentlichen Beitrag zur Unterstützung von Unternehmen aus zwei wichtigen Branchen im Bereich deutscher Umwelttechnologie leisten können,“ so Karin Opphard, Geschäftsführerin von German RETech Partnership e.V.

Weltweit steigt aufgrund des Bevölkerungswachstums und der wachsenden Rohstoffnachfrage insbesondere der Bedarf an einem nachhaltigen Wasser- und Abfallmanagement. Die Exportinitiativen RETech und GWP haben sich zum Ziel gesetzt, den Export deutscher Umwelttechnik sowie des Know-how der Wasser- und Kreislaufwirtschaft zu unterstützen, da speziell der Aufbau nachhaltiger Strukturen in diesen Bereichen häufig an politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen vor Ort scheitert.

Als Ergebnis des gemeinsamen Projekts wurden 2017 bereits Marktanalysen mit einem Fokus auf die Kreislauf- und Wasserwirtschaft für die Länder Ukraine, Serbien, Jordanien, Vereinigte Arabische Emirate, Saudi-Arabien und Kuba im Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) in Berlin erstmalig vorgestellt und zum kostenlosen Download auf den Homepages von GWP und RETech zur Verfügung gestellt. Diese Möglichkeit wird bis heute intensiv genutzt. In diesem Jahr folgen nun im Rahmen einer Präsentation die Länder Argentinien, Brasilien, China, Indien, Montenegro und Vietnam.

Das aktuelle Projekt wurde als Verbundvorhaben von Tilia (Mitglied von GWP) sowie Black Forest und uve GmbH (Mitglieder von RETech) unter Beteiligung von weiteren Mitgliedsunternehmen beider Verbände, die in den jeweiligen Ländern Erfahrungen besitzen umgesetzt ( Andreas von Schoenberg Consulting, eclareon, Dr. Burghard International Business Development, INTECUS GmbH und BiPRO GmbH). Hierbei wurde ein allgemeiner Teil zu den aktuellen Rahmenbedingungen für die Umwelttechnik im Zielland sowie jeweils ein Fachteil Abfallwirtschaft und Wasserwirtschaft erarbeitet. Bei der Auswahl der Zielländer wurden für die beiden Branchen interessante, jedoch noch wenig transparente ausländische Absatzmärkte ausgewählt. Das darauf aufbauende Ziel ist die Entwicklung von Markterschließungsstrategien für diese Länder.

Die Veranstaltung bietet den Teilnehmern neben fundierten Informationen Raum, um Erfahrungen auszutauschen, Vorschläge für weitere Markterschließungsmaßnahmen zu entwickeln, gemeinsame Projekte anzubahnen und neue Kontakte zu knüpfen.

Quelle: German Water Partnership

Weitere Artikel über GERMAN WATER PARTNERSHIP


News zum Thema WASSERWIRTSCHAFT


News zum Thema EXPORT