impeller.net The Online Pump Magazine

07.06.2018

MCE - Mostra Convegno Expocomfort 2018: Wachsende Aussteller- und Besucherzahlen

MCE - Mostra Convegno Expocomfort

Ein positiver Trend mit steigenden Zahlen für die 41. Ausgabe der MCE - Mostra Convegno Expocomfort, der Veranstaltung für zivile und industrielle Installationstechnik, Klimatechnik und erneuerbare Energien, die vom 13. bis 16. März 2018 erstmals zeitgleich mit der BIE – Biomass Innovation Expo in der Messe Mailand stattgefunden hat.

Ein Ausstellungspanorama von über 2.400 Firmen, von denen 51 Prozent in Vertretung v on 54 Ländern aus dem Ausland kamen und die mehr als 162.000 Fachbesucher aus aller Welt begrüßen konnten.

Insbesondere konnten 120.814 Besucher aus dem Inland verzeichnet werden (+4 Prozent im Vergleich zu 2016), mit steigender Tendenz der Teilnahme aus Nord- und Süditalien, eine Bestätigung für den allgemeinen Aufschwung des Binnenmarktes, der vor allem von den Investitionen in Energieeffizienz und Komfort geschürt wird, die den Zahlen von ANIMA Confindustria Meccanica (Föderation der Metallverarbeitenden Industrie) zufolge für das Jahr 2018 weiterhin wachsen und die 11-Milliarden-Euro-Quote erreichen sollen, mit +2,8 Prozent zum Vorjahr 2017. Selbstverständlich baut die MCE - Mostra Convegno Expocomfort ihre internationale Bedeutung weiterhin aus: 41.351 Besucher aus dem Ausland haben die Veranstaltung besucht, ein +5,6 Prozent im Verhältnis zu 2016 und einer Zunahme besonders aus Indien, dem „Paese Ospite“ (Gastland) der diesjährigen Ausgabe, dem asiatischen Raum (China, Türkei, Südkorea), dem Nahen Osten (Jordanien, Saudi Arabien, Syrien und Palästina), einem starken Wachstum der Besucherzahl aus Amerika (nicht nur USA und Kanada, sondern auch aus Argentinien und Uruguay). Bemerkenswert wie immer auch die europäische Präsenz, mit positiven Zahlen besonders aus Polen, Rumänien, Russland und Kroatien.

Zahlreiche Besucherkategorien waren präsent, bei denen neben den klassischen Berufsgruppen aus Installation und Wartung (33 Prozent) und dem Einkauf (38,3 Prozent) vor allem die der Planer und der Facharbeiter aus dem Universum der elektrischen Anlagensysteme und der Home & Building Automation (1,2 Prozent) einen Zuwachs verzeichnen konnten; sie durften live die besonders zahlreichen Neuheiten entdecken, die unsere Aussteller anlässlich der MCE vorgestellt haben.

„Wir sind mit dem Ergebnis dieser Ausgabe besonders zufrieden“, erklärt Massimiliano Pierini, Managing Director von Reed Exhibitions Italia, „sowohl natürlich dank der Zunahme von Ausstellern und Besuchern, aber auch aufgrund des lebendigen und dynamischen Klimas, das während der vier Veranstaltungstage in den Hallen zu spüren war. MCE 2018 hat es wieder einmal geschafft, auf allumfassende und eingehende Art und Weise all das vorzustellen, was die Innovation in der Planung des maximalen Komforts mit minimalen Energieverbrauch rund um das Jahr ausmacht: Eine mittlerweile grundlegende und für die Entwicklung neuer Geschäftskontakte immer strategischer werdende Voraussetzung für eine gute Gebäudeplanung.“

Zwei Schlüsselbegriffe, die das reiche Warenangebot der MCE 2018 auf den Punkt bringen: IoT und Integration, mit Produkten und Produktlösungen, mit Technologien, Systemen und Dienstleistungen, mit herkömmlichen und erneuerbaren Energiequellen, die im Dienste einer Komfortplanung stehen, die den Energieverbrauch optimiert, die Luftqualität verbessert und die Umwelt schützt. Ein Ausstellungsschaufenster,das die Veränderungen veranschaulicht, die das Internet of Things für die Branche der Anlagentechnik mit sich bringt, und so zu einer intelligenten Energiesteuerung nicht nur im einzelnen Gebäude, sondern auch im gesamten Stadtviertel beiträgt. Eine Entwicklung, die auch die Berufsqualifikation vieler der in die Planung eingebundenen Fachkräfte neu definiert: Firmen, Planungsbüros, Installateure und Wartungsverantwortliche, die auf der Suche nach Weiterbildungs- und Informationsgelegenheiten sind.

Es waren vier sehr intensive Tage, auch unter dem Gesichtspunkt der Inhalte von den 145 Konferenz-, Seminar- und Workshop-Terminen von MCE und BIE. Angefangen bei der Eröffnungskonferenz am 13. März 2018, während der in Gegenwart des Präsident von Confindustria Italia (der Industriellenvereinigung Italiens), Vincenzo Boccia, und der bedeutendsten Berufsverbänden und den Institutionen der vierte von Cresme erstellte Bericht zum italienischen Installations- und Anlagenmarkt mit den Prognosen für 2018 bis 2021. Reichhaltig war auch das in Zusammenarbeit mit den bedeutendsten Berufsverbänden angebotene Terminprogramm, koordiniert vom Vorsitzenden des wissenschaftlichen Komitees der Energy & Strategy Group der Technischen Universität Mailand, Prof. Vittorio Chiesa. Ein Terminkalender, der den Bedürfnissen nach Information und Orientierung sämtlicher Fachkräfte der heiztechnischen, elektrischen und anlagentechnischen Produktionskette auf umfassende Weise entsprechen Rechnung getragen hat. Zahlreiche Themenbereiche standen im Fokus der MCE 2018: von der energietechnischen Innovation für den Großhandel zur an F-Gase gebundene Reglementierung, vom Industrieplan 4.0 zur Gebäudeautomation und elektrischen Mobilität, von der Lüftungstechnik und Luftqualität zur Fotovoltaik, vom Energy Manager 2.0 zum Nationalen Fond für Energieeffizienz, zur Digitalisierung der Heizbranche und vielen weiteren mit technischem und normativem Inhalt.

Großen Erfolg konnte auch der Ausstellungs- und Workshop-Bereich THAT’S SMART verzeichnen, ein in Halle 2/4 eingerichtetes „Schaufenster“ auf 70 Firmen, das innerhalb der MCE das Herzstück der Vereinigung von elektrischen und heiztechnischen Technologien darstellt und in dem die Planung eines energietechnisch immer effizienteren, vernetzten und sparsamen Wohnkomfort vorgestellt wurde. Insbesondere wurde der den Null-Abgas-Fahrzeugen und der nachhaltigen Mobilität gewidmete und an das Gebäude gebundene Bereich besonders geschätzt, denn letzteres muss Lösungen zum Aufladen anbieten, mit dem Ziel, integrierte und auf dem technisch letzten Stand befindliche Anlagensysteme für die Fachkräfte aus Planung, Installation und effizienter Energiesteuerung in Wohngebäuden, kommerziellen und industriellen Bauten zu zeigen. Auch die einigen der aktuellsten Thematiken in Sachen Home & Building Automation, Smart Metering, erneuerbare elektrische Energien und eben der Electric Mobility gewidmeten Workshops waren wieder einmal besonders gut besucht.

Großes Interesse haben auch zwei Neuzugänge der MCE 2018 geweckt: Factory4.now – eine richtige Produktionslinie 4.0, die von einem aus 11 Firmen bestehenden Team in Halle 4 realisiert wurde und live über sämtliche Produktionsphasen gezeigt hat, wie eine Messingstange zum Ventil wird, inklusive Zusammenbau und Inbetriebnahme. Dank eines zentralisierten Visualisierungssystems der Produktionsdaten und des Herstellungszyklus’ war es möglich, den Status der Maschinen und der Anlagen live mitzuerleben, ein konkretes Beispiel dafür, wie technologische Innovation den Industrieprozess erleichtert. Großen Anklang gab es auch für das neue MEP-BIM FORUM, ein in Halle 2 eingerichteter Desk- und Workshop-Bereich, der der Mechanical, Electrical, Plumbing-BIM gewidmet war, einem an die BIM-Methode gebundenen Planungsmodell für Installationen, das die bestmögliche Integration des Systems Gebäude-Installation gestattet.

Volle Zufriedenheit gab es auch für das neue Format des Percorso Efficienza & Innovazione, jene von der Technischen Universität Mailand, Fachbereich ABC, getroffene Auswahl der auf der Messe vertretenen Exzellenzen in Sachen Energieeffizienz und -einsparung: 78 Produkte und Produktlösungen der 54 zur Auswahl zugelassenen Firmen, die dank einer speziellen Ausschilderung und eigens entwickelten Kommunikationsmitteln das Augenmerk der Besucher auf sich lenken konnten. Zusätzlich wurden die Produkte des Percorso Efficienza & Innovazione in den „Guida pratica per migliorare il comfort e risparmiare“ („Praktischer Führer, um den Komfort zu verbessern und zu sparen“), der während MCE IN CITTA’, dem halb „edutainment“, halb spielerischen Event, das vom 10. bis 18. März 2018 auf der Piazza Gae Aulenti in Mailand stattgefunden hat, an die Allgemeinheit verteilt worden ist. Eine Initiative, die dem immer gewissenhafteren und auf die Thematiken von Effizienz und Komfort im Alltag fixierten Endverbraucher die bei der MCE vertretenen, technologischen Exzellenzen näher bringen sollte.

Und nicht zuletzt, wurde auch den von den großen Partnerverbänden der MCE organisierten Initiativen wie immer beachtliche Wertschätzung zuteil: von ANIMA Confindustria Meccanica, die in ihrer traditionellen ANIMA Lounge am Eingang zu den Hallen 14/18 ein reiches Konferenz- und Business-Terminprogramm angeboten hat, zu ANGAISA (Associazione Nazionale Commercianti Articoli Idrosanitari Climatizzazione Pavimenti Rivestimenti e Arredobagno), der in dem spezifischen Bereich TECNOPOLIS-CasANGAISA in Halle 2 die Lösungen für das Universum der Vertriebs- und Lagersteuerung vorgestellt hat, weiter zu Assistal, der eine Konferenz über Fördermechanismen für die Energieeffizienz ausgerichtet hat, um mit dem Seminar- und Fortbildungsprogramm von AICARR (Associazione Italiana Condizionamento dell’Aria, Riscaldamento, Refrigerazione) zu enden.

Einen bedeutenden Beitrag für den Erfolg der MCE 2018 haben auch die befeuerten Kamine der ersten Ausgabe von BIE – Biomass Innovation Expo geliefert, der neuen Messe, die sich der mit auf Holz basierender Biomasse betriebenen Heiztechnik widmet und Halle 6 der Messe Mailand belegt hat. BIE hat ein Schaufenster von über 70 Ausstellern vorgestellt, die zu 28 Prozent aus dem Ausland kamen, vor allem aus Griechenland, der Türkei und Polen, und die die innovativsten auf dem Markt erhältlichen Errungenschaften in Sachen Öfen, Kamine, mit Holz und Pellets betriebenen Kochfeldern und Heizungen, Heizkamine und -öfen, Zubehör, Brenner, Grills, Schornsteine, Maschinen und Technologien sowohl für den Privatgebrauch als auch für die industrielle Nutzung präsentiert hat. Gut besucht waren auch die28 Workshops, die dank der Unterstützung durch das von den wichtigsten Berufsverbänden und Institutionen der Branche wie Amici della Terra, ANFUS, Assocosma, CECED ITALIA, Assocamini, Unicalor, Federforeste, ITABIA, Laboratorio Biomasse – Università Politecnica delle Marche, Innovhub – CC.I.A.A. Milano, ENEA gebildete Wissenschaftliche Komitee, organisiert werden konnten, die für diese erste Ausgabe einige der für das gesamte, auf der Messe präsente Fachpublikum aktuellsten Thematiken vertieft und somit die gesamte Produktionskette abgedeckt haben.

„Die erste Ausgabe von BIE – Biomass Innovation Expo“, erklärt Massimiliano Pierini, „hat uns gestattet, einen Sektor wie den der Biomasse, der schon immer Teil der MCE gewesen ist, mehr in den Mittelpunkt zu rücken, grundlegend um das von der SEN 2017 gesteckte nächste Ziel zu erreichen, nämlich 28 Prozent Marktanteil der erneuerbaren Energiequellen im Jahr 2030, und beide Veranstaltungen in einen integrierten Kontext darzustellen. Ein allumfassendes Panorama der Branche solider Biomasse, von den letzten Neuheiten zu den gefestigteren Produkten. Für die MCE 2020 erwägen wir ein neues, noch synergetischeres Layout und neue Teilnahmebedingungen, um die Veranstaltung auf bestmögliche Weise zur Geltung kommen zu lassen.“

Wieder einmal werden die Internet-Plattformen eine Brücke zur Ausgabe 2020 schlagen. Die offiziellen Webseiten der Veranstaltung werden weiterhin Bezugspunkt der Online-Community sein, die von März 2016 bis April 2018 – im Vergleich zum gleichen Zeitraum der MCE 2016 – 651.213 Besuche(+28 Prozent) verzeichnen konnte, davon 279.900 aus 185 ausländischen Staaten. Große Begeisterung wurde auch dem neuen Matchmaking-Service „MCE CONNECT“ zuteil, der sowohl seitens der Aussteller als auch der Besucher hohe Zufriedenheitsquoten aufzeigen konnte.

Während die Anmeldekampagne für die Ausgabe 2020 bereits erfolgreich gestartet ist, bereitet sich MCE auf das alljährliche Stelldichein der MCE ASIA vor, die vom 5. bis 7. September 2018, erneut zeitgleich mit BEX und der International Green Building Conference, im Marina Bay Sands in Singapur geplant ist.

Bild: MCE - Mostra Convegno Expocomfort

Quelle: Mostra Convegno Expocomfort

Weitere Artikel über MOSTRA CONVEGNO EXPOCOMFORT


News zum Thema ERNEUERBARE ENERGIEN


News zum Thema INDUSTRIE 4.0