impeller.net The Online Pump Magazine

18.05.2009

Deselco beim Industriepreis 2009 qualifiziert

Das Prinzip der Deselco-Orbitalverdrängerpumpe (Deselco, Großwallstadt)

Der Pumpenhersteller Deselco hat sich beim diesjährigen Industriepreis der Initiative Mittelstand mit der Deselco-Orbitalverdrängerpumpe qualifiziert.

Der Huber Verlag für Neue Medien zeichnet mit dem Industriepreis Unternehmen aus, wobei deren fortschrittliche und innovativen Produkte in den Vordergrund gestellt werden. Im Mittelpunkt des Preises stehen Lösungen von Unternehmen, die sich durch einen besonders hohen Nutzen und eine hohe Funktionalität auszeichnen. Eine Jury aus Fachredakteuren und PR-Experten hatte die Aufgabe Bewerbungen in 14 Kategorien nach Innovationsgehalt und Industrienutzen zu bewerten. Nachdem im letzten Jahr die Deselco-Spiralverdrängerpumpe ausgezeichnet wurde konnte nun eine Qualifizierung der Deselco-Orbitalverdrängerpumpe erreicht werden.

Die Orbitalverdrängerpumpe ist eine Verdrängerpumpe, die aus einem Sperrschieber besteht der im Gehäuse eine Exzenterbewegung ausführt, jedoch nicht rotiert und daher einfach abgedichtet werden kann. Aufgrund der Orbitalverdrängung wird das Medium an der Zulaufseite angesaugt und zur Druckseite bewegt. Am Pumpengehäuse befindet sich ein Ansaug- und Druckleitungsanschluss. Die rotierende Antriebswelle bewegt den Sperrschieber orbital in einer Umlaufbahn innerhalb des Gehäuses. Die besondere Lagerung des Sperrschiebers stellt sicher, dass es zu keiner inneren Kompression des Produktes kommt. Aufgrund der berührungsfreien Abdichtung zwischen Sperrschieber und Gehäuse ist die Druckseite von der Ansaugseite jederzeit getrennt.

Das Prinzip der Deselco-Orbitalverdrängerpumpe:

  1. Die Flüssigkeit wird in den Freiraum auf der rechten Seite zwischen Schieber und Gehäuse angesaugt.
  2. Das Schöpfvolumen vergrößert sich mit der Orbitalbewegung des Schiebers.
  3. Die Flüssigkeit die sich auf der linken Seite zwischen Schieber und Gehäuse befindet wird zur Druckseite befördert.
  4. Das Schöpfvolumen wird kurzzeitig abgesperrt, so dass die Flüssigkeit die Druckseite erreicht und der Vorgang beginnt von neuem.



Bild: Das Prinzip der Deselco-Orbitalverdrängerpumpe (Deselco, Großwallstadt)

Quelle: Deselco

Weitere Artikel über DESELCO


News zum Thema VERDRÄNGERPUMPEN


News zum Thema DICHTUNG